Wassenberg-Myhl: SC Myhl „erkickt“ satte 3500 Euro für Kinderkrebshilfe

Wassenberg-Myhl: SC Myhl „erkickt“ satte 3500 Euro für Kinderkrebshilfe

„Ich bin einfach sprachlos“, sagte Wiljo Caron sichtlich gerührt, als ihm ein Scheck über 3500 Euro für die Kinderkrebshilfe Ophoven überreicht wurde. Die zweite Mannschaft des SC Myhl hatte zum Schneider-Cup in die Wassenberger Großsporthalle an der Bergstraße geladen. Insgesamt 20 Teams spielten mit und beteiligten sich zugunsten einer guten Sache.

Denn: Für jedes geschossene Tor gab es von Sponsoren und dem SC Myhl einen bestimmten Betrag für die Kinderkrebshilfe. Und zur Freude Wiljo Carons wurden insgesamt 269 Treffer erzielt. Auch die Teams spendeten unter anderem für die eingespielte Musik nach einem Torerfolg einen Betrag — und so läpperte sich die Summe.

Der SC Myhl hatte im Vorfeld auch die Werbetrommel gerührt. Unterstützung fand er bei einigen Firmen, der Kreissparkasse und einem Radiosender.

Als dann am Ende abgerechnet wurde, glaubte Rene Hlavsa an einen Rechenfehler. Aber selbst nach mehrmaligem Durchrechen betrug die Summe noch immer 3500 Euro. Ein Scheck über diesen Betrag wurde nun in einer kleinen Feierstunde im Vereinslokal Dreßen an die Kinderkrebshilfe überreicht. Roland Schier, Vorsitzender des SC Myhl, zeigte sich vom Engagement der zweiten Mannschaft angetan.

Er lobte den Einsatz aller Teams. „Das ist tolle Werbung für den SC Myhl“, betonte Schier. Wiljo Caron konnte das Engagement des SC Myhl gar nicht fassen: „Ich freue mich, dass uns gerade jetzt, wo der Weihnachtsmarkt nicht mehr veranstaltet wird, immer noch Menschen unterstützen.“ Caron lobte den SC Myhl als sehr engagierten Verein, nicht nur bei dieser Aktion, sondern auch beim Danone-Cup der Fußballjugend, der vor Jahren auch ein Highlight in der Region war und bei dem Geld für einen guten Zweck gesammelt wurde.

Doch nicht nur die Kinderkrebshilfe erhielt aus den Händen des SC am Abend ein Präsent. Auch Volker Winkels bekam einen Präsentkorb für seine Unterstützung des SC Myhl. Seit zehn Jahren sind Winkels und der SC gute Partner. Das Ehepaar Dreßen erhielt ebenfalls einen Präsentkorb als Dankeschön und zum Abschied, denn die Gaststätte Dreßen schließt für immer seine Türe.

(agsb)