FuPa Freisteller Logo

Rettungswagen mit Steinen beworfen: Polizei sucht Zeugen

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:
Symbol Rettungswagen Krankenwagen Unfall Blaulicht Notarzt Foto: Arno Burgi/dpa
In Heinsberg ist ein Rettungswagen mit Steinen beworfen worden. Die Polizei sucht nun Zeugen. Symbolfoto: Arno Burgi/dpa

Heinsberg. In der Otto-Hahn-Straße in Höhe der Dekra wurde am Samstag, 20. August, ein Rettungswagen von Unbekannten mit Steinen beworfen. Dabei wurde die Windschutzscheibe des Fahrzeugs beschädigt. Die Polizei sucht nun Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben.

Der Wagen war in Richtung Unterbrucher Straße unterwegs, als der Vorfall geschah. Plötzlich flogen mehrere Steine gegen die Windschutzscheibe.

Vor dem Rettungswagen fuhr kein Fahrzeug, so dass man davon ausgehe, dass bisher unbekannte Personen den Wagen mit den Steinen bewarfen, teilte die Polizei mit. Der Fahrer wendete, konnte aber mit seinem Beifahrer keine Personen mehr ausfindig machen.

Hinweise nimmt das Verkehrskommissariat der Polizei in Heinsberg unter der Telefonnummer 02452/920 0 entgegen.

Leserkommentare

Leserkommentare (2)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert