Wassenberg: Rentner von falschen Spendensammlerinnen beraubt

Wassenberg: Rentner von falschen Spendensammlerinnen beraubt

Zwei junge Mädchen haben sich am Dienstag gegenüber einem Senior aus Wassenberg als Spendensammlerinnen ausgegeben - als er darauf nicht einging, zogen sie ihn zu Boden und stahlen seine Fahrzeugpapiere und EC-Karte.

Der 85-Jährige fuhr gegen 12.05 Uhr am Dienstag mit seinem Wagen in die Einfahrt seines Hauses an der Forckenbeckstraße. Als er ausstieg kamen zwei junge Mädchen auf ihn zu und hielten ihm ein Schild vor das Gesicht. Darauf stand, laut den Angaben des Seniors, eine Spendenaufforderung. Dazu riefen beide Mädchen, die rund 14 Jahre alt waren, in gebrochenem Deutsch mehrfach „Bitte, bitte!“.

Als der Senior sagte, dass er nicht spenden wollte, griff eins der Mädchen an seine Jacke und versuchte in eine Tasche zu greifen. Das zweite Mädchen zog schließlich ebenfalls an dem Mann, der schließlich zu Boden fiel. Sie nahmen ihm Fahrzeugpapiere und eine EC-Karte ab und flüchteten anschließend zu einem Auto, das sich genähert hatte.

Bei diesem Wagen handelte es sich um einen dunklen Kombi, der von einem jungen Mann gesteuert wurde. Die Täterinnen stiegen in den Wagen ein und fuhren in Richtung Packeniusstraße davon. Das Diebstahlopfer wurde durch den Sturz verletzt und er musste in ein Krankenhaus gebracht werden.

Die Täterinnen waren etwa 14 bis 15 Jahre alt und rund 1,60 Meter groß. Sie hatten eine schlanke Statur und dunkle, schulterlange Haare sowie auffallend schmale Gesichter. Beide Mädchen hatten braune Augen. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich bei der Polizei Heinsberg unter 02452/9200 zu melden.

(red/pol)
Mehr von Aachener Zeitung