1. Lokales
  2. Heinsberg

Hückelhoven-Ratheim: Ratheimer Club feiert Hafenfest am Adolfosee

Hückelhoven-Ratheim : Ratheimer Club feiert Hafenfest am Adolfosee

Leinen los, Schiff ahoi, hieß es nun in Ratheim. Wenn auch nur im kleinen Rahmen. Wer das Segeln kennenlernen wollte, der war am Adolfosee genau richtig. Zum 40-jährigen Jubiläum hatte der Ratheimer Segelclub zum Hafenfest eingeladen.

Bei Kaffee, Kuchen und Kaltgetränken bekamen die Besucher einen sehr guten Einblick in das Hobby Segeln. „Wir möchten diesen Tag der offenen Tür nutzen, den Verein vorzustellen und über das Segeln zu informieren“, erklärte Marc Heggen vom Segelclub. „Und wenn wir etwas Begeisterung fürs Segeln entfachen können, sind wir mehr als zufrieden“, fügte er hinzu.

Insgesamt hat der Verein 60 Mitglieder, wobei knapp 20 aktive Segler unter ihnen sind. Mit ihren Booten, auch Jollen genannt, segeln sie viele Monate auf dem ehemaligen Baggersee zwischen Oberbruch und Ratheim. „Und wenn man mal Lust auf einen Tapetenwechsel hat, dann lädt man seine Jolle auf einen Anhänger und fährt zum Beispiel nach Roermond oder an die See“, hob Marc Heggen die Vielseitigkeit des Segelns hervor.

Wer selbst mal aufs Wasser wollte, durfte sich beim Schnuppersegeln versuchen. Erfahrene Segler nahmen Interessierte gerne mit auf ihre Boote und standen für alle Fragen zur Verfügung. Die Begeisterung war vielen Besuchern förmlich anzusehen, vor allem die kleinen Gäste kamen voll auf ihre Kosten. Dazu tat das herrliche Sommerwetter dann sein Übriges.

Der besondere Reiz

Für ihn ganz persönlich mache der Kontrast den besonderen Reiz beim Segeln aus, berichtete Marc Heggen. „Man kann beim Segeln super entspannen, und es fühlt sich wirklich an wie Urlaub“, so der erfahrene Segler. „Aber manchmal, wenn der Wind ruppig ist, ist das Segeln auch echter Sport“, fügte er hinzu. Ganz egal ob Entspannung oder Sport, das Segeln mache richtig Laune.