Heinsberg: Radmuttern gelöst: Polizei sucht Zeugen

Heinsberg: Radmuttern gelöst: Polizei sucht Zeugen

Ein 30-jähriger Heinsberger ist am Montag gegen 17 Uhr auf der Kreisstraße 7 in Richtung Kirchhoven gefahren, als sich das linke Vorderrad seines Wagens während der Fahrt löste und er mit der Rafaufhängung auf die Fahrbbahn schlug.

<

p class="text">

Der Wagen des Heinsberges nahm hierdurch Schaden, er konnte jedoch verhindern, dass andere Verkehrsteilnehmer gefährdet wurden.

Der hinzu gerufene ADAC stellte fest, dass die Radmuttern des Wagens offenbar gelöst worden waren. Das Auto stand zuvor auf der Straße „am Birnbaum“ geparkt. Zeugen wenden sich bitte unter der 02452/9200 an das Verkehrskommissariat in Heinsberg.

(red/pol)
Mehr von Aachener Zeitung