1. Lokales
  2. Heinsberg

Bei Kontrolle: Radfahrer greift Polizisten an und flüchtet

Bei Kontrolle : Radfahrer greift Polizisten an und flüchtet

Bei einer Polizeikontrolle ist es am Mittwoch in Wassenberg zu einer handfesten Auseinandersetzung gekommen. Der überprüfte Radfahrer verletzte einen Polizisten und flüchtete.

Um 16.35 Uhr hatten zwei Polizeibeamte der Kreispolizeibehörde Heinsberg an der Gladbacher Straße einen Radfahrer aus Hückelhoven überprüft, berichtet die Polizei. Der 26-jährige Mann war den Beamten wegen eines Handyverstoßes aufgefallen.

Während der Kontrolle wehrte sich der Hückelhovener allerdings vehement gegen die Maßnahmen der Polizisten. Er wurde immer aggressiver und versuchte, sich durch Tritte und Schläge in Richtung der Beamten der Maßnahme zu entziehen. Durch sein Verhalten kamen sowohl er, als auch die beiden Polizisten zu Fall. Hierbei ließ der Mann sich auf einen Beamten fallen und versetzte dem anderen Polizisten mehrere Hiebe mit dem Ellbogen gegen dessen Brustkorb.

Durch seinen massiven Gewalteinsatz konnte er sich befreien und flüchten. Dabei verlor er einen Teil seiner Oberbekleidung und lief mit nacktem Oberkörper in ein angrenzendes Waldstück.

Einer der Polizisten wurde bei dem Angriff so schwer verletzt, dass er nicht mehr dienstfähig war und im Krankenhaus behandelt werden musste. Der Flüchtige ließ jedoch sein Handy, sein Fahrrad sowie ein Päckchen mit Betäubungsmitteln am Kontrollort zurück.

Da seine Personalien festgestellt werden konnten, bevor er sich so erheblich gewehrt hatte, wurden Ermittlungen gegen den Hückelhovener aufgenommen.

(red/pol)