Hückelhoven: Projekt „Lebensretter“: 15 junge Damen in Erster Hilfe ausgebildet

Hückelhoven: Projekt „Lebensretter“: 15 junge Damen in Erster Hilfe ausgebildet

Der Integrationsbeauftragte der Stadt Hückelhoven, Heinz-Josef Schmitz, sprach von einer „erfolgreichen dritten Staffel“, und Bürgermeister Bernd Jansen wertete das Projekt „Lebensretter“ als Erfolg. Insgesamt 15 junge Damen waren in Erster Hilfe ausgebildet worden, vom Pflasterkleben bis hin zur Herzmassage.

In der Moschee in Hückelhoven erhielten die Teilnehmerinnen jetzt aus der Hand des Bürgermeisters ihre Teilnahmeurkunden. Worte der Anerkennung und des Dankes wurden von den Vertretern der Behörden an die Initiatorin und Projektleiterin Meral Kalayci vom Integrations- und Bildungsverein Hückelhoven gerichtet, die das Projekt seit drei Jahren durchführt.

Eine der Zielsetzungen ist es, dass Kinder verschiedener Kulturen an dem Projekt teilnehmen. Neben Meral Kalayci, einer beruflich als Kinderkrankenschwester arbeitenden Hauptakteurin des Projektes, war bei der Verleihung der Zertifikate auch DRK-Ausbildungsleiter Joachim Hansen in den Räumen der Moscheegemeinde mit dabei.

(koe)
Mehr von Aachener Zeitung