Waldfeucht-Braunsrath: Prächtige Prunkkirmes in Braunsrath

Waldfeucht-Braunsrath : Prächtige Prunkkirmes in Braunsrath

Ein Schützenfest mit vielen Höhepunkten für Jung und Alt hat Braunsrath gefeiert. Beim großen Aufräumen am Dienstagmorgen konnten sich nach vier tollen Schützentagen die Vereinigten Schützen (St. Clemens und St. Aloysius) auf die Schulter klopfen und gemütlich zu Werke gehen.

Die traditionelle Prunkkirmes stand im Zeichen des Waldfeuchter Gemeindeschützenfestes. Das bunte Kirmestreiben begann offiziell am Freitagabend mit der zweiten Mallorca-Party im Braunsrather Ballermann-Zelt auf dem Dorfplatz. Das Organisationsteam der Malle-Party hatte die Partymeile mit speziellem Braunsrather Sand bestückt, das Zelt glich dem Malle-Strand am Ballermann. Und da hatten die Partyfreunde so richtig Lust auf Party. Wobei das Team von „Radio Effeld“ den Partyfreunden weitere Stimmung im Zelt bescherte.

Bürgermeister Heinz-Josef Schrammen (r.) gratulierte dem Gemeindeprinzen Fabian Langenbrink. Foto: Heinz Eschweiler

Der Samstag bot die zweite Tanznacht, hier brachte die Unterhaltungsband „Feedback“ sämtliche Gäste erneut auf Betriebstemperatur. Am Sonntag formierten sich über den Bruderschaften aus der Gemeinde Waldfeucht — neben dem Gastgeber St. Johannes Haaren, St. Aloysius Bocket, St. Johannes Baptist Waldfeucht, St. Lambertus Brüggelchen, St. Josef Obspringen — wasserreiche Wolken, jedoch pünktlich zum Festzug hellte der Himmel auf.

Traditionell würdigte Bürgermeister Heinz-Josef Schrammen in diesem würdigen Rahmen vor der Feldandacht den Gemeindeprinzen. 1983 hatte Altbürgermeister Hans Naber diesen Wettkampf ins Leben gerufen, bei dem sich die besten Jungschützen der Gemeinde Waldfeucht im Alter zwischen 17 und 24 Jahren messen. Am April fand dieses Gemeindeprinzenschießen mit einer Neuerung statt: Statt im Schießstand auf Wertungskarten wurde der Sieger per Vogelschuss ermittelt. Erster Gemeindeprinz nach dieser Regelung wurde Fabian Langenbrink von der St.-Johannes-Schützenbruderschaft Haaren.

Wanderpokal übergeben

Der anschließende Festzug bot ein farbenprächtiges Bild. Es gab verdienten Beifall für alle Majestäten. Im Mittelpunkt der Kirmesfeierlichkeiten stand das Braunsrather Königspaar Matthias Busch und Angelina Steiger. Und Braunsrath präsentierte voller Stolz das Vorjahreskönigspaar Tim und Sabrina van de Port, das amtierende Bezirkskönigspaar. Beide Königspaare drückten mit ihrer Farbenpracht diesem Fest einen besonderen Stempel auf.

Zudem erlebten Jugendprinz Dominik Coenen und Schülerprinz Gino Tellers unvergessene Stunden.

Nach der abschließenden Parade folgte im Festzelt nicht nur der Tanz der Majestäten. Denn erstmals wurde der vom Bürgermeister gestiftete Wanderpokal des neuen Mannschaftswettbewerbes der sechs Gemeinde-Bruderschaften übergeben. Die Premiere war geglückt, der Wettbewerb mobilisierte die Bruderschaften. Bocket II mit 138 Ringen landete auf Rang drei, Haaren mit ebenfalls 138 Ringen (besseres Schussbild) auf Platz zwei, und Sieger wurde die Mannschaft Brüggelchen II (Heinz-Josef Laufens, Tim Hamacher und Bernd Mobers) mit 141 Ringen.

Am Kirmesmontag gab es dann nach der Parade zum krönenden Abschluss den Königsball unter den Klängen der „Sunshine Band“.

Mehr von Aachener Zeitung