Hückelhoven: „Popstars der A-cappella-Szene“ geben Konzert in Hückelhoven

Hückelhoven: „Popstars der A-cappella-Szene“ geben Konzert in Hückelhoven

„Wir schenken uns nix“ heißt das Programm zu Weihnachten, wenn die A-cappella-Band Viva Voce am Sonntag, 11. Dezember, um 18 Uhr in der Hückelhovener Aula ihren großen Auftritt hat.

Die „Popstars der A-cappella-Szene“ kommen zum zweiten Mal nach ihrem Auftritt im April 2015 in den Kreis Heinsberg, diesmal mit ihrem Weihnachtsprogramm. Zum Fest der Liebe beschäftigt sich die fünfköpfige Band kritisch mit den Sorgenkindern des Weihnachtsfestes, mit Konsumterror und Geschenke-Wahn, dem depressiven Weihnachtsmann, der Nordmanntanne, die bereits beim Aufstellen nadelt oder der „weißen Weihnacht“, die es seit langem nicht mehr gegeben hat.

Auch die Tatsache, dass Lebkuchen und Plätzchen dick machen, und andere kulinarische Problemzonen werden besungen.

Mit ihren Stimmen sorgen die fünf Sänger für genügend vorweihnachtliche Atmosphäre, besinnlich-beschwingt und voller musikalischer Leckerbissen. Normalerweise treten die Sänger zusammen mit einem großen Orchester auf, in Hückelhoven werden sie von dem Hückelhovener Chor One of us begleitet.

Der 30 Sängerinnen und Sänger starke Chor wird von Georg Pusch geleitet, hat seine Heimat in der St.-Lambertus-Kirche und gestaltet dort die Gottesdienste mit. One of us ist aus einem Jugendchor entstanden und besteht bereits seit mehr als zehn Jahren.

Jürgen Laaser von „Kultur pur“ ist stolz, Viva Voce und als Gast den Chor One of us verpflichtet zu haben. Er spricht von einem musikalischen Highlight am dritten Advent, was zu organisieren einen Riesenspaß bereitet habe.

Jörg Schwarzmanns aus Karken, einer der fünf Sänger von Viva Voce ist zuversichtlich, dass die Beliebtheit seiner A-cappella-Band in der Region wächst, und auch Julia Knubben vom Chor One of us freut sich schon auf den dritten Advent und den Auftritt ihres Chores in Hückelhoven.

(koe)