Heinsberg: Polizist rettet sich mit Sprung vor Rollerfahrer

Heinsberg: Polizist rettet sich mit Sprung vor Rollerfahrer

Um sich einer Verkehrskontrolle zu entziehen, soll ein Mann am Donnerstag in Heinsberg mit seinem Roller auf einen Polizisten zugefahren sein. Der Beamte habe aber noch zur Seite springen können, teilte die Polizei am Freitag mit.

<

p class="text">

Die Polizisten konnten den 30 Jahre alten Mann danach stoppen. Sein Roller war nach Polizeiangaben getunt. Zudem habe der Mann keinen Führerschein besessen und unter Einfluss von Betäubungsmitteln gestanden.

(red/pol)
Mehr von Aachener Zeitung