1. Lokales
  2. Heinsberg

Polizei entdeckt ausgesetzte Kaninchen bei Wassenberg

Acht Tiere gerettet : Polizei entdeckt ausgesetzte Kaninchen im Busch

Während einer Streifenfahrt haben Heinsberger Polizisten mehrere weiße Kaninchen im Gebüsch bei Wassenberg entdeckt. Sie sind wohl ausgesetzt worden. Drei von ihnen starben. Nun sucht die Polizei nach Zeugen.

Die Kaninchen wurden am Samstag, 18. April, gegen 19.20 Uhr an der Straße Katschbruch bemerkt. Als die Beamten genauer hinsahen, mussten sie feststellen, dass die Tiere offenbar ausgesetzt worden waren. Drei Kaninchen waren bereits gestorben. Acht Tiere, darunter ein trächtiges Weibchen und vier Jungtiere, die etwa zwei Wochen alt waren, konnten gerettet werden. Sie waren zwar dehydriert „aber noch munter“, erklärt die Polizei Heinsberg.

Gemeinsam mit freiwilligen Helfern gelang es den Beamten die Kaninchen einzufangen. Eine Frau stellte eine Transportbox zur Verfügung, in der sie die Tiere dann zum Tierheim brachte. Hier wurden sie untersucht und behandelt und können hoffentlich bald in gute Hände abgegeben werden. Die Polizisten fertigten eine Anzeige wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz.

Zur Klärung des Geschehens werden Zeugen, die Hinweise auf den bisherigen Halter geben können, gebeten, sich beim Kriminalkommissariat der Polizei in Hückelhoven unter der Telefonnummer 02452/9200 zu melden.

Acht der Tiere konnten gerettet werden. Sie wurden zum Tierheim gebracht. Foto: Polizei Heinsberg
(red/pol)