Waldfeucht-Haaren: Pfarrcäcilienchor ehrt verdiente Mitglieder

Waldfeucht-Haaren: Pfarrcäcilienchor ehrt verdiente Mitglieder

Den geselligen Rahmen des Cäcilienabends nutzte der Haarener Pfarrcäcilienchor um die langjährige Verbundenheit ihrer Mitglieder mit der musica sacra zu würdigen. Seit 25 Jahren unterstützen Willi von Birgelen und Trudi Meisberger den Chor.

Während Willi von Birgelen krankheitsbedingt pausieren musste, hat Trudi Meisberger bereits seit 2001 Vorstandsarbeiten übernommen und nimmt seit 2003 die Sprecherfunktion des Chores wahr. Als „Urgestein des Kirchenchores Haaren“ bezeichnete Meisberger Günter Brunen und spielte scherzhaft auf die über 60-jährige aktive Zeit als Sänger an. Als Wahl-Haarener begann Günter Brunen zunächst im Kinder- und Kirchenchor in Rath-Anhoven. Mit dem Umzug nach Haaren unterstützte er unmittelbar den Haarener Kirchenchor in dem er sich zwischen 1994 und 2010 zudem im Vorstand engagierte.

„Singt und jubelt mit vollem Herzen zum Lobe des Herrn“, zitierte Trudi Meisberger den Wahlspruch ihres langjährigen Vorsitzenden Arnold Schröders. Wie seine Frau Anna, trat auch Arnold Schröders bereits 1949 dem Haarener Kirchenchor bei, wo sich beide kennenlernten und seit dem gemeinsam durchs Leben schreiten. 34 Jahre lang führte Arnold Schröders als Vorsitzender des Chores zudem die Geschicke des Chores, der in dieser Zeit zarte Bande ins benachbarte Frankreich knüpfte und sein unvergessenes 125-jähriges Bestehen (1990) beging.

(WiSch)
Mehr von Aachener Zeitung