Erkelenz: Pfadfinder reisen kreuz und quer durch NRW

Erkelenz: Pfadfinder reisen kreuz und quer durch NRW

Eine ungewöhnliche Erkundungstour durch Nordrhein-Westfalen, zu der der Ring der Pfadfinderverbände NRW eingeladen hatte, erlebten die Pfadfinder der Erkelenzer Pfadfinderstufe. Erwartungsvoll und mit großer Spannung stiegen sie mit ihrem Leiter Stefan Tobies in Erkelenz in den Zug.

Schon während der Fahrt nach Düsseldorf lernten sie andere Pfadfindergruppen kennen. Unterwegs mussten sie unterschiedlichste Aufgaben lösen und spannende, unterhaltsame Spiele machen. In Düsseldorf erkundeten sie den Flughafen, in Wuppertal nach einer Schwebebahnfahrt den Zoo, bevor die Tour nach Köln zum großen Pfadfindertreffen an der Hohenzollernbrücke und zum Mittagessen weiterführte.

Gestärkt setzten die „Pfadis“ ihre Tour über Duisburg nach Essen fort. Dort trafen sich dann die über 450 mitgereisten Pfadfinder zur gemeinsamen Abschlussveranstaltung mit Siegerehrung im Jugendheim der Gemeinde Essen-Überruhr. Mit einem sehr guten 8. Platz, neuen Bekanntschaften, ungewöhnlichen, neuen Eindrücken aus Nordrhein-Westfalen und vor allem mit der Erfahrung erlebter Gemeinschaft kehrte die Erkelenzer Gruppe nach Hause zurück.

Mehr von Aachener Zeitung