Heinsberg/Düsseldorf: Parlamentarischer Abend: Feuerwehr steht im Mittelpunkt

Heinsberg/Düsseldorf: Parlamentarischer Abend: Feuerwehr steht im Mittelpunkt

Das Engagement der 86.000 Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehren in NRW hat der Landtag mit einem Parlamentarischen Abend gewürdigt, zu dem das Landesparlament gemeinsam mit dem Innenministerium und dem Verband der Feuerwehren (VdF) in NRW eingeladen hatte.

Der CDU-Landtagsabgeordnete Bernd Krückel konnte auch Vertreter aus Heinsberg begrüßen. Krückel informierte sich bei Stadtbrandinspektor Ralf Wählen und dem Leiter des Projektes „FeuerwEhrensache“, Thomas Hansen, über momentane Projekte.

In der „Blaulicht-AG“ haben Schüler die Möglichkeit, die Arbeit der Feuerwehr hautnah mitzuerleben, und sich für die Themen „Retten, Löschen, Bergen und Schützen“ zu begeistern. Wissenschaftlich wird die AG, die an der Realschule Heinsberg stattfindet, durch die Universität Siegen begleitet.

Ein Pilotprojekt für eine sicherere Brandbekämpfung durch das Vorauslöschfahrzeug „Cobra“ ist für vier Monate bei der Löschgruppe Heinsberg-Dremmen stationiert und kann in Einsätzen erprobt werden. Hierbei kommt eine neuartige Technik zum Einsatz, wobei mittels eines Kalt-Schneid-Löschsystems die Brandbekämpfung aus einem sicheren Bereich heraus erfolgen kann.