Waldfeucht-Haaren: Pappmule ehrt Mitglieder

Waldfeucht-Haaren: Pappmule ehrt Mitglieder

Es gab viele Höhepunkte beim karnevalistischen Frühschoppen der Haarener KG Kluser Pappmule. Einer der wichtigsten war jedoch die Auszeichnung verdienter Vereinsmitglieder des Haarener Karnevalvereins. Dafür war eigens Reiner Spiertz, Präsident im Verband Karnevalsvereine Aachener Grenzlandkreise (VKAG), angereist.

„Allein, dass der Verbandspräsident selbst erscheint, zeigt, welche Auszeichnungen vorgenommen werden“, sagte der stolze Sitzungspräsident Björn Schröders.

Der Verbandspräsident blickte bei diesen Worten mit Freude von der Bühne aus in die proppenvolle Selfkanthalle. So sieht ein würdiger Rahmen für nicht alltägliche Ehrungen aus, befand er.

Zunächst würdigte Reiner Spiertz Johannes Windeln für 11 Jahre Mitgliedschaft im Elferrat, ferner Dirk Leisten für 11 Jahre im Fanfarenkorps. Beide erhielten den VKAG-Verbandsorden. Das VKAG-Grenzlandwappen wurde an Willi Schmitz für 22 Jahre im Fanfarenkorps verliehen.

Spiertz empfindet dieses Grenzlandwappen persönlich als eine der schönsten Auszeichnungen, da dieses Grenzlandwappen noch die alten Grenzlandkreise im Aachener Land zeigt. Den VKAG-Verdienstorden in Silber erhielt Karl-Josef von der Lieck für 33 Jahre im Fanfarenkorps.

Laut war der Applaus für Heinz Houtbeckers, der eine ganz besondere Auszeichnung erhielt, weil er seit 44 Jahren Mitglied im Fanfarenkorps ist. Reiner Spiertz verlieh ihm den Verdienstorden des Bundes der Deutschen Karnevalisten (BDK) in Gold nebst Urkunde.

Nicht nur Heinz Houtbeckers hatte Freudentränen in den Augen, auch seine Gattin Monika konnte ihre Rührung nicht verbergen. Sie erhielt als Dankeschön, weil sie ihren Mann seit Jahren unterstützt, vom Verein einen bunten Blumenstrauß.

(agsb)
Mehr von Aachener Zeitung