Erkelenz: Orgelbauverein veranstaltet Konzert in Erkelenz

Erkelenz: Orgelbauverein veranstaltet Konzert in Erkelenz

Zu einem musikalischen Ausflug in die Welt der Wiener Kaffeehäuser hatte der Orgelbauverein St. Lambertus in das Gemeindezentrum eingeladen.

Doris Hartlmaier an der Violine und ihr Mann Udo am Flügel ließen von der ersten Note an die große Zeit der Operetten aufleben und präsentierten unter anderem das „Villja-Lied“ und das „Wolga-Lied“ von Franz Lehár, Heinrich Rixners temperamentvollen spanischen Marsch „Malaga“ und Kompositionen des Walzerkönigs Johann Strauß.

Nicht nur beim „Kleinen Gardeoffizier“ von Robert Stolz sang das Publikum nur zu gerne mit. Der „Kaffeehausbesuch“ dauerte rund zwei Stunden und wurde den Gästen nicht nur musikalisch versüßt: Mehr als 30 Kuchen wurden für das Buffet gespendet. Die Einnahmen durch das Buffet flossen ebenso wie der Erlös des Konzertes in den Spendentopf für die neue Hauptorgel in St. Lambertus.

(hewi)