Heinsberg: „Oranje City“: Heinsberg freut sich auf die Nachbarn

Heinsberg: „Oranje City“: Heinsberg freut sich auf die Nachbarn

Orange ist die Farbe der Wahl, wenn die Heinsberger Innenstadt in den nächsten Tagen geschmückt wird. Orange Luftballons sollen im Wind flattern und Musik in den Straßen klingen. Als „Oranje City“, ausstaffiert in den Farben des niederländischen Königshauses, werden zum hohen niederländischen Feiertag Gäste aus dem Nachbarland erwartet.

„Das ist schon Tradition bei uns. Und die niederländischen Gäste wissen das und freuen sich darüber“, sagt Stadtmarketingbeauftragter Guenter Kleinen, der die Idee zur Aktion hatte. „Tag für Tag haben wir Gäste aus dem benachbarten Holland zu Gast. Da ist es doch fast schon selbstverständlich, dass wir mit ihnen ihren Königsgeburtstag feiern.“

Der Gewerbe- und Verkehrsverein lädt zu diesem Anlass seit vielen Jahren niederländische Künstler nach Heinsberg ein, um ihnen ein Schaufenster für ihre Kunst zu bieten. In diesem Jahr sind es drei Künstlerinnen aus dem benachbarten Limburg.

Da ist zum einen Miranda Reijnders-Smal, die mit ihren textilen Kunstwerken vor allem die Damenwelt begeistern will. Denn sie gestaltet aus recycelten Materialien außergewöhnlichen Schmuck, wie zum Beispiel Armreifen aus Cola-Dosen und Halsketten aus Pizzaschachteln. Sie hat ihr Atelier in Ool-Herten.

Auch Enny Verbruggen kommt zum Koningsdag und bringt eine Auswahl ihrer Collagen mit, die sie ebenfalls aus unterschiedlichen Materialien fertigt. Ihre Acryl- und Ölbilder stellt die Künstlerin gemeinsam mit Miranda Reijnders-Smal und der Kollegin Agnes Stijfs aus Merum aus. Von Agnes Stijfs werden in Heinsberg Mischtechniken, Acrylarbeiten und Collagen zu sehen sein, die sie sonst in ihrem „Atelier Merum“ zeigt.

Die Ausstellung in der Heinsberger Innenstadt wird in den Schaufenstern und dem Innenbereich von Mitgliedsgeschäften des Gewerbevereins zu sehen sein. Die Eröffnung ist am Mittwoch, 27. April, um 11 Uhr im Schuhhaus Düttmann in der Fußgängerzone.

Von der Fußgängerzone aus geht es weiter zu den anderen Gastgebern in die Hochstraße: zum Herrenmodehaus Stamm, zum Cecil Store, zur Heinsberger Volkbank und zu „Street One“, Hochstraße 120. Begleitet werden die Kunstfreunde von traditionellen Jazzklängen einer Jazzband, die auch den weiteren Nachbarschaftstag in der Heinsberger City gestalten wird.

Mehr von Aachener Zeitung