Heinsberg: „Oranje City“ hatte nur wenig Strahlkraft

Heinsberg: „Oranje City“ hatte nur wenig Strahlkraft

Regenwetter soll Farben besonders zum Leuchten bringen, zumindest fotografisch. Den 26 Kindern der Sonnenscheinschule bei der Fahrradparade am Koningsdag in der „Oranje City“ Heinsberg war Petrus leider überhaupt nicht hold. Tapfer kämpften sie dennoch gegen die Unbilden des Wetters an.

Ein lobenswertes Engagement, das sich der Gewerbe- und Verkehrsverein Heinsberg von vielen Geschäften ebenso gewünscht hätte, an deren Fassaden kein Orange zu entdecken war, und die damit die City tatsächlich zum Leuchten gebracht hätten.

„Mit dem Koningsdag und der Oranje City, jetzt schon im elften Jahr veranstaltet, wird die Verbundenheit zum niederländischen Nachbarn zum Ausdruck gebracht“, hatte Bürgermeister Wolfgang Dieder zur Eröffnung des Tages noch formuliert. Was mit dem gelungenen Auftakt auch bei der Eröffnung der Kunstausstellungen dreier niederländischer Künstlerinnen begann, erlebte in der Innenstadt nicht die gewünschte Fortsetzung.

(jwb)
Mehr von Aachener Zeitung