Oliver Steller gibt ein KOnzert in Langbroich

Alle Jahre wieder : Oliver Steller tritt wieder in Langbroich auf

Jahr für Jahr das gleiche Weihnachtsgeschenk – das muss nicht langweilig sein. Zumindest so lange nicht, wie es sich um eine Eintrittskarte für einen Oliver-Steller-Abend in der Bürgerhalle in Langbroich handelt.

Am 21. März des kommenden Jahres wird sich um 20 Uhr wieder der Vorhang heben, und wie jedes Jahr preist der Veranstalter, der Rotary Club Heinsberg diese Veranstaltung vor dem großen Fest an. Der gesamte Erlös der Veranstaltung wird den sozialen und humanitären Projekten zufließen.

Es ist Stellers elfter Auftritt in Langbroich. Davor war er fünf Jahre lang Gast in der Galerie Vorbach in Gangelt. „Gedichte für große Kinder“ heißt das aktuelle Programm, bei dem sich Oliver Steller ausnahmsweise einmal nicht mit einem einzelnen Dichter auseinandersetzt. Es wird eine bunte Mischung von Gedichten verschiedener Lyriker vorgestellt. Der Titel lässt erahnen, dass die Gäste einem heiter-nachdenklichen Programm entgegensehen können. Steller hatte dieses Programm vor zehn Jahren für den inzwischen verstorbenen Kardinal Lehmann zusammengestellt, der damit Eltern, Geistliche und Lesepaten inspirieren wollte. Es enthält die Klassiker ebenso wie zeitgenössische Lyriker, beispielsweise „Mein ungezogener Opa“ von Mathias Jeschke, die Spinne Martha, Goethes „Der Zauberlehrling“, Schillers „Der Handschuh“, Heines „Launen der Verliebten“ und weitere Perlen der deutschen Lyrik.

„Oliver Steller ist in seiner Art des Vortrags ist einzigartig in Deutschland, weil er die Gedichte nicht nur spricht, sondern teilweise auch singt und durch ein virtuoses Gitarrenspiel begleitet“, erläutert Lutz Vorbach vom Rotary Club Heinsberg. Steller hat in den USA Musik studiert und ist dort zusammen mit Miles Davis und Santana aufgetreten. „Deshalb kann ich neben der hohen Kunst des Schauspiels und des Vortrags auch einen besonderen musikalischen Genuss versprechen.“

Die Eintrittskarte kostet 17,50 Euro und kann bei folgenden Vorverkaufsstellen erworben werden: Galerie Vorbach, Gangelt (02454/909525); Arndt Horrichs, Heinsberg, Provinzial Rheinland (02452/95950); Krings, Langbroich (02454/9374950). (hama)