Hückelhoven: Offen für neue Ideen: Beim Unternehmertreffen geht es um Kreativität

Hückelhoven: Offen für neue Ideen: Beim Unternehmertreffen geht es um Kreativität

Anders sein als die anderen, besser, kreativer — das sind Ziele, die sich Unternehmer gerne auf ihre Fahnen schreiben. Rund 220 aus dem Stadtgebiet Hückelhovens folgten der Einladung von Bürgermeister Bernd Jansen (CDU) in die Aula des Gymnasiums zum vierten Unternehmertreffen der Stadt.

Jansen lobte das Engagement der hiesigen Unternehmer, Ausbildungs- und Arbeitsplätze zu schaffen. Er nannte als Beispiel die Steigerung der Beschäftigten aus dem Jahr der Zechenschließung 1997 von damals 6311 auf 9400 Ende 2015.

Als Gastredner machte Bernhard Wolff aus Berlin mit seinem Vortrag „Think Innovative“ Lust auf Ideen. Der Unternehmer und Entertainer, der auch als Rückwärtssprecher bekannt ist und bereits in über 50 TV-Shows zu Gast war, hatte für die Zuhörer eine gute Nachricht: Kreativität ist erlernbar.

Grundvoraussetzung ist laut Bernhard Wolff die Offenheit von Geschäftsleitung und Führungskräften, eingefahrene Strukturen aufzubrechen und neue Herangehensweisen auszuprobieren und anzunehmen. Nur wer selbst Begeisterung für Neues aufbringe, könne ein innovatives Klima in seinem Unternehmen schaffen.

Im Anschluss an den kurzweiligen Vortrag hatten die Unternehmer bei einem kleinen Imbiss die Möglichkeit, mit anderen Geschäftsleuten in Kontakt zu treten und sich auszutauschen.

Mehr von Aachener Zeitung