1. Lokales
  2. Heinsberg

Nominierungen für das Ehrenamtsfest der Stadt Hückelhoven

Ehrenamtsfest der Stadt Hückelhoven : Verdiente Ehrenamtler nominieren

Die Stadt Hückelhoven möchte auch in diesem Jahr die Ehrenamtler besonders würdigen. Dazu findet am Freitag, 5. Juli, die siebte Auflage des Ehrenamtsfestes statt. Nominierungen können bis zum 20. April eingereicht werden.

Mit diesem Fest möchte die Stadt Hückelhoven all denjenigen danken, die sich in ihrer Freizeit besonders für die Menschen in der Stadt engagieren. „Gerade in einer Stadt wie Hückelhoven mit seinen vielen unterschiedlichen Vereinen, Organisationen und Institutionen würde ohne Ehrenamtler Vieles nicht möglich sein“, heißt es aus dem Rathaus. Wer einen engagierten Bürger kennt, der aufgrund seines großen Engagements geehrt werden sollte, kann diesen für das Ehrenamtsfest 2019 vorschlagen. Insgesamt können bis zu 200 Ehrenamtler beim großen Fest dabei sein.

Bevorzugt werden laut Stadtverwaltung vorgeschlagene Personen, die in den letzten drei Jahren nicht am Ehrenamtsfest teilgenommen haben. Sollten mehr Vorschläge eingehen, entscheidet das Los über die freien Plätze.

Vorgeschlagen werden können alle Ehrenamtler ab 16 Jahren, die sich in Hückelhoven engagieren, unabhängig vom Zeitaufwand für ihre Tätigkeit. Bis zum 20. April können die Vorschläge gemacht werden. Zu nutzen ist der Meldebogen auf der Homepage der Stadt Hückelhoven. Unter www.hueckelhoven.de können die Vorschläge direkt online eingereicht oder ein Anmeldebogen heruntergeladen werden.

Anschließend hat man auch die Möglichkeit, den Bogen als pdf-Dokument einzuschicken oder diesen per Mail an anne.wender@hueckelhoven.de. zu schicken. Auch kann der Bogen zu den Öffnungszeiten im Rathaus abzugeben werden. Da jeder Verein oder jede Institution auch mehrere Vorschläge einreichen kann, sind auch Mehrfachnennungen möglich. Einsendeschluss ist der 20. April.

Im Mai werden die Einladungen dann an die Ehrenamtler verschickt. Das Ehrenamtsfest findet im „Haus am See“ in Ratheim statt und versteht sich als fröhliches, ungezwungenes Beisammensein von Menschen, die sich für andere einsetzen.