Wegberg: Neues Programm: Schwalmbühne zeigt „Reine Nervensache“

Wegberg : Neues Programm: Schwalmbühne zeigt „Reine Nervensache“

Mit Spannung wird sie jedes Jahr erwartet, die offizielle Eröffnung der Theatersaison der Harbecker Schwalmbühne. Bis dahin weiß nämlich niemand — von dem kleinen Lese- und Auswahlteam einmal abgesehen —, welches Stück gespielt wird und auch niemand weiß, ob er mitspielen wird.

Regisseurin Gaby Braun verkündete die Neuigkeiten: „Reine Nervensache“ ist an der Reihe. Eine rasante Verwechslungskomödie von Wolfgang Binder. Resolute Erbtanten werden anreisen, verträumte Gatten auf Geschäftsreise gehen, auf „geistiger Sparflamme lebende Freunde“ den Hausherrn mimen, betrunkene Gerichtsvollzieher eingreifen, redselige Schwiegermütter auftauchen, Hausmeister Nervenstärke beweisen. Täuschungsmanöver, Verwicklungen, Missverständnisse — die Kurzversion verspricht Vergnügen pur. Denn wenn „Jeder jeden mit jedem verwechselt“ läuft die Schwalmbühne erfahrungsgemäß zu Hochform auf.

Die Rollen ergatterten: Toni Röttinger, Nadine Kosak, Matthias Kosak, Nadine Hörter, Ulrike Kotlowski, Tobias Geiser, Helga Rögels, Walter Kotlowski, Alfred Uschmann-Kamps und Roger Honisch. Birgit Röttinger wird in einer Doppelrolle zu sehen sein. „Nicht traurig sein. Beim Sommertheater werden wir jeden einsetzen, der spielen will“, sagte Gaby Braun und tröstete die anderen Mitglieder. Damit ist die nächste Überraschung eingeleitet: „Der Theaterverein hat Besonderes vor“, sagte Vorsitzender Karlheinz Bonitz. Gemeinsam mit der Burg Wegberg plane man für 2016 ein Open-Air-Sommer-Theater. „Ich traue uns das zu“, sagte Bonitz.

Und noch eine Veranstaltung kommt dazu. Am Donnerstag, 3. Dezember, soll es eine Benefizveranstaltung von „Reine Nervensache“ für die Altenheimbewohner im Kreis Heinsberg geben. „Auch hier gibt es bereits Vorbereitungen, allerdings müssen wir an eine Mindestanzahl von 100 bis 150 Gästen kommen“, sagte Bonitz. Er nutzte auch die Gelegenheit, langjährige Mitglieder zu ehren: Seit zehn Jahren ist Birgit Röttinger dabei, seit 25 Jahren Uwe Steves und auf 35 Jahre Schwalmbühne blickt Heinz Looser zurück.

„Reine Nervensache“ läuft im Forum Wegberg am Samstag, 28. November; Freitag, 4. Dezember und Samstag, 5. Dezember, jeweils um 20 Uhr. Es gibt zwei Sonntagsvorstellungen: Am 29. November und 6. Dezember, jeweils ab 17 Uhr. Karten gibt es bei Karlheinz Bonitz, Telefon 02434/7232, und Andrea Kamps, Telefon 02436/380422.

Mehr von Aachener Zeitung