Heinsberg: Neues Buch: Thilo Sarrazin hält nichts von „Wunschdenken“

Heinsberg: Neues Buch: Thilo Sarrazin hält nichts von „Wunschdenken“

Werden wir gut regiert? Oder bleibt die Politik hinter ihren Möglichkeiten zurück? Und wenn das so ist — woran liegt das? Gibt es Techniken guten Regierens? In seinem neuen, fast 600 Seiten umfassenden Buch „Wunschdenken — Europa, Währung, Bildung, Einwanderung — warum Politik so häufig scheitert“ beschreibt Thilo Sarrazin aus seiner Sicht die Mechaniken von Politik, ihre typischen Fehler und die Gründe für den Erfolg oder Misserfolg von Gesellschaften.

Er verdeutlicht, warum die Vorstellungen und Träume von einer besseren Gesellschaft oft nichts Gutes hervorgebracht haben. In unserer Gesprächsreihe „Auf ein Wort mit . . .“ wird sich der Bestseller-Autor den Fragen unseres Redakteurs Rainer Herwartz stellen am Donnerstag, 29. September, 20 Uhr, in der Buchhandlung Gollenstede, Hochstraße 127, in Heinsberg. Schon mit seinem ersten, durchaus umstrittenen Bucherfolg „Deutschland schafft sich ab“ war er in Heinsberg zu Gast.

Natürlich schlägt Sarrazin auch den Bogen zu den „gravierenden Fehlern der aktuellen deutschen Politik“ von der Einwanderung bis zur Energiewende und erklärt „ihre tieferen Ursachen“. Auf dieser Grundlage gibt er seine Antworten auf die großen Fragen zur Zukunft Deutschlands.

Wer sein Buch gelesen habe, werde Politik mit anderen Augen betrachten und besser verstehen, wie politische Fehlentwicklungen zustande kämen und wie sie vermieden werden können, lässt Sarrazin wissen. „Zu lange hat die Politik versäumt, die wirklich wichtigen Fragen zu adressieren. Deutschlands Zukunft wird sich nicht an Genderfragen oder Klimadebatten entscheiden — Deutschlands Zukunft entscheidet sich an den Themen Währung, Einwanderung, Bildung. Damit steht zugleich auch die Zukunft Europas auf dem Spiel.“

Die Süddeutsche Zeitung bemerkte hierzu: „Hier vertritt ein Autor legitime Positionen, die für seine Gegner schon deshalb von Wert sind, weil sie daran ihr eigenes Urteil schärfen können.“ Wer also sein eigenes Urteil schärfen möchte, sollte sich den Termin vormerken. Karten gibt es wie immer in der Buchhandlung Gollen-stede und allen übrigen Verkaufsstellen unseres Hauses.