Neuer Vorstand: Daniel Brunner soll "Jugend aktiv" führen

Jugendarbeit : Neuer Vorstand im Verein „Jugend aktiv“

„Jugend aktiv“, der Verein für unabhängige Jugendarbeit im Kreis Heinsberg, setzt auf einen neuen Vorstand. Dabei bleibt der bisherige Vorsitzende vorerst an Bord, um seinem Nachfolger Daniel Brunner mit Rat und Tat zur Seite zu stehen.

Zu seiner Mitgliederversammlung hatte der Verein „Jugend aktiv“ zum Jugendzeltplatz nach Wassenberg-Birgelen einladen. Der Vorsitzende Willi Engels freute sich über gute Resonanz.

Im Mittelpunkt der Versammlung standen Neuwahlen. Engels und seine Vorstandskollegen Regina Schäfer und Christoph Kirstein wollten ihre Ämter in andere Hände legen. Wobei es dann für den Vorsitzenden anders kam als er sich erwartet hätte. Willi Engels wurde überzeugt, vorerst weiterzumachen und dann auch als weiterer Vorsitzender gewählt. Allerdings mit klarer Ansage, dieses Amt nur für eine kurze Übergangs- und Einarbeitungszeit auszuüben.

Willi Engels möchte die Jugend einarbeiten, sich dann zurückziehen. Zukünftig soll Daniel Brunner den Verein führen. Geschäftsführer wurde Daniel Root, Kassiererin Christina Becker. Zu deren Stellvertretern gewählt wurden David Homan und Inessa Hahnen. Zum erweiterten Vorstand gehören weiterhin Anton Maier und Artur Schäfer sowie zwei Jugendsprecher, die in Kürze noch ernannt werden. In den Rechenschaftsberichten zuvor wurde deutlich, wie sehr die Vereinsmitglieder den Vereinsnamen „leben“.

Den Abschluss der Versammlung bildete ein Blick auf das Angebot des Vereins im laufenden Jahr. Hier stehen drei Wochenend-Freizeiten an und zwei deutsch-russische Jugendbegegnungen. Die Aktion startet bereits in diesen Osterferien mit einem Drei-Tage-Aufenthalt in der Jugendherberge in Waldbröl.

(agsb)
Mehr von Aachener Zeitung