1. Lokales
  2. Heinsberg

Erkelenz: Neue Partnerschaft: Französische Schüler zu Gast in Erkelenz

Erkelenz : Neue Partnerschaft: Französische Schüler zu Gast in Erkelenz

Der internationale Austausch mit anderen Schulen gehört heute zum Alltag an weiterführenden Schulen. Vor allem, wenn sie das Wort „Europa“ schon im Namen führen wie die Realschule. Derzeit hat sie Besuch von Schülern der neuen französischen Partnerschule Collège Marcel Pagnol.

Sie liegt in Bonnière-sur-Seine nahe Paris und ist die dritte französische Partnerschule, mit der ein Schüleraustausch begonnen wurde, wie Schulleiter Willi Schmitz betonte.

Nötig wurde dies, weil die beiden bisherigen Partnerschulen nicht mehr ausreichten, um die Schüler der bilingualen Klassen aufzunehmen. Rund 20 Schüler der neuen Partnerschule sind derzeit mit ihren Lehrern Silke Sanvoisin und Stephane Chaumerliac zu Besuch in Erkelenz und bei den Gastgebern der Europaschule. Untergebracht sind die Schüler im Alter von 14 und 15 Jahren bei Gastfamilien, wie es sich beim Schüleraustausch gehört.

Ebenso dazu gehört ein Besuch bei Bürgermeister Peter Jansen, der den jungen Gästen gerne Wissenswertes über Erkelenz erzählt und ihnen das Goldene Buch der Stadt vorlegt, um sich dort einzutragen. Beim Besuch im Alten Rathaus stand neben dem Eintrag ins Goldene Buch auch ein kurzer Vortrag über die Stadt der Gastgeber und ihre Geschichte auf dem Programm.

Damit aber nicht genug, denn auch Ausflüge in die nähere und weitere Umgebung gehören zum Programm eines Schülerbesuchs. Diesmal führten die Ausflüge nach Köln in die Altstadt und zur Panoramafahrt über den Rhein, zum Aachener Dom und Rathaus und nach Bonn ins Haus der Geschichte.

Ebenfalls auf dem Programm stand ein gemeinsamer Partnerschaftsabend, zu dem dann auch die Schüler aus Saint James und Granville anreisten.