Erkelenz: Neue Flächen für Wohnen und Handel

Erkelenz: Neue Flächen für Wohnen und Handel

Für die zukünftige Nutzung des ehemaligen Amtsgerichts, der Polizei und des schon länger leerstehenden ehemaligen Gesundheitsamtes ist nun der Startschuss gefallen. Dies teilte der technische Beigeordnete Ansgar Lurweg auf der letzten Sitzung des Bauausschusses mit.

Der Bau- und Liegenschaftsbetrieb (BLB) des Landes NRW hat den Verkauf der Grundstücke veröffentlicht. Nun ist die Stadt am Zug. Voraussichtlich Mitte Januar soll die Investorenausschreibung für das rund 8000 Quadratmeter große Areal veröffentlicht werden, erklärte Lurweg.

Das neue Amtsgericht gleich nebenan auf dem Konrad-Adenauer-Platz wurde im September 2016 nach rund zweijähriger Bauzeit bezogen. Bereits im Juni 2016 war die benachbarte Polizei auf die Gewerbestraße Süd umgezogen. Gemeinsam mit dem BLB hatte die Stadt über die Zukunft des Geländes und mögliche Formen der Nutzung nachgedacht. Künftig soll auf dem Areal Handel und Wohnen gleichermaßen möglich sein. Einigen konnte man sich auf eine dreistufige Investorenausschreibung, der die Politik im Frühjahr zustimmte.

Sobald die Investorenausschreibung veröffentlicht ist, wird sich die Stadt mit den eingereichten Vorschlägen und Konzepten befassen müssen. Dafür werde eigens eine Auswahlkommission eingerichtet, erläutere Lurweg. Vertreter der Fraktionen sollen dann jeweils ein Mitglied für die Kommission benennen. Über den fortlaufenden Prozess wird die Stadt regelmäßig berichten.

(hewi)
Mehr von Aachener Zeitung