Erkelenz: Neue Broschüre zeigt Vielfalt des Ehrenamtes

Erkelenz: Neue Broschüre zeigt Vielfalt des Ehrenamtes

Mit einer neuen Broschüre will die Stadt Erkelenz bei den Bürgern für das Ehrenamt werben. Die Broschüre, die Bürgermeister Peter Jansen beim Neujahrsempfang vorstellte, präsentiert einen Querschnitt der ehrenamtlichen Tätigkeiten.

„Wir wollen Ihnen den Facettenreichtum des Ehrenamtes in Erkelenz vor Augen führen“, betonte Jansen in seiner Neujahrsansprache. So könne die Broschüre nur eine Momentaufnahme sein, die keinen Anspruch auf Vollständigkeit erhebe. Gerade mit Blick auf die derzeitige Hilfe für Flüchtlinge könne die Bedeutung des ehrenamtlichen Engagements aufgezeigt werden.

Ohne die Hilfe der vielen Ehrenamtler hätte die Stadt ihre Aufgaben in diesem Bereich nicht so reibungslos erfüllen können. Das Ehrenamt in Erkelenz bezeichnete Jansen als „nichtfiskales Kapital“, das alle zuvor in der Rede genannten Haushaltsansätze übertreffe. Dieser „Kitt unserer Gesellschaft“ trage dazu bei, das Leben in Erkelenz noch lebenswerter zu machen.

In kurzen und beispielhaften Texten werden verschiedene Einsatzbereiche für Ehrenamtler in Erkelenz vorgestellt. Das Spektrum reicht von den beiden Venrather Tanztrainerinnen Christine Pfeiffer und Elke Dürselen, die die Wenksternchen betreuen, bis zu Schülerlotsen, Familienpaten, Schützen, Kulturschaffenden und Heimatforschern.

Die Broschüre ist seit Anfang der Woche im Bürgerbüro und in der Stadtbücherei kostenlos erhältlich. Redaktionell betreut wurde sie von Friederike Grates.

(hewi)
Mehr von Aachener Zeitung