Nemanja Radulovic überzeugt mit Violine bei Con Brio in Hückelhoven

Konzert von Con Brio : Bayerisches Kammerorchester zu Gast in Hückelhoven

Mit seinen üppig wallenden Locken und seiner überragenden Technik wirkte Nemanja Radulovic auf seiner Violine überzeugend und beeindruckte viele Musikliebhaber von Con Brio und ließ die Musik für sich sprechen.

Für Nevanja Radulovic ist nach eigener Aussage die Geige das beste Mittel, als ehemaliges musikalisches Wunderkind mit nicht einmal 30 Jahren alle Widerstände zu überwinden und die großen, internationalen Konzertpodien zu erobern.

So war es auch in Hückelhoven, wo er sein Konzertpublikum begeisterte, zusammen mit dem Bayerischen Kammerorchester mit Residenz im Kurort Bad Brückenau unter der Leitung von Johannes Moesus. Con Brio besteht seit 25 Jahren, wie der „Motor“ von Con Brio, Lengersdorf, in seinen anfänglichen Worten betonte. Man habe ein Konzert mit einem Spitzengeiger zum Jubiläum für das Kammerkonzert verpflichten können, so Lengersdorf.

Sein Gruß galt auch dem Architekten des Konzertsaals, der Aula des Gymnasiums, Professor Parade. Dankesworte richtete Lengersdorf auch an die Verantwortlichen der Anton Heinen Volkshochschule, die Con Brio seit Jahren unterstütze. Als Leiter des Bayerischen Kammerorchesters wusste Johannes Moesus aufklärende Worte zur Musik von Eduard Toldra, Antonio Vivaldi und Johann Sebastian Bach sowie nach der Pause von Pablo de Sarasate und Victor Herbert zu berichten.

An einem herrlichen Frühlingstag wusste Johann Moesus so manches aus der Geschichte der Musik zu berichten. Im Mittelpunkt stand jedoch Nemanja Radulovic mit seiner Violine.

(koe)
Mehr von Aachener Zeitung