Heinsberg-Porselen: Nele Lambertz ist Gaumeisterin im Röhnradfahren

Heinsberg-Porselen: Nele Lambertz ist Gaumeisterin im Röhnradfahren

Mit den Gaumeisterschaften beginnt traditionell die Wettkampfsaison der Rhönrad-Turnerinnen, und wie in den vergangenen Jahren fanden diese in der Porselener Sporthalle statt.

Da Gierath nur mit zwei Starter-innen antrat und von Giesenkirchen keine Meldung kam, war die Anzahl der Teilnehmerinnen sehr übersichtlich. Für den TuS Porselen gingen fünf Turnerinnen in vier Wettkampfklassen an den Start. Vom TV Ratheim gab es zwei Meldungen. Mit Paula Feder (Porselen) und Hanna Zensen (Ratheim) nahmen zwei Neulinge an den Gaumeisterschaften teil. Wegen der neuen Einteilung der Altersklassen in nur zwei Jahrgänge und der geringen Meldungen, wurde auf den Anfängerwettkampf verzichtet.

In der jüngsten Startgruppe, der AK 9/10, erreichte Hanna Zensen (Ratheim) mit 3,30 Punkten den vierten Rang. Nele Lambertz konnte sich in der nächsthöheren Startgruppe, der AK 11/12, mit 7,25 Punkten den Sieg und den einzigen Gaumeistertitel für Porselen sichern. Ihre Teamkollegin Mira Eigelshoven wurde in dieser Gruppe mit 4,80 Punkten Vierte.

Neuling Paula Feder erreichte in der AK 13/14 mit 3,45 Punkten den fünften Rang. Annika Hermanns (Porselen) erlaubte sich in ihrer Kür einen kleinen Fehler und verpasste so den Sieg in der AK 15/16. Sie wurde mit 7,95 Punkten Zweite. Ihre Trainingspartnerin Julia Schnell (startet für den TV Ratheim) machte es besser, turnte ihre Kür durch und sicherte sich den Gaumeistertitel in der AK 17/18 mit 6,10 Punkten.

Auch Miriam Schmitz (Porselen) kostete ein Fehler in ihrer Übung mit lediglich 0,05 Punkten Unterschied den ersten Platz. In der Ü 19-Klasse belegte sie mit 8,15 Punkten Rang zwei.

Mehr von Aachener Zeitung