Erkelenz: Nach über 50 Jahren keine Tollität

Erkelenz: Nach über 50 Jahren keine Tollität

„Ob mit ob ohne, das ist egal, wir feiern fröhlich Karneval!”, so lautet 2008/2009 das Sessionsmotto der Erkelenzer Karnevalsgesellschaft (EKG).

Eigentlich hätten ja Prinz oder Prinzenpaar das Motto verkünden müssen, aber wie drückte sich der Vorsitzende der Gesellschaft Stefan Schüren bei der letzten Pressevorinformation vor dem endgültigen Einstieg in die närrische Zeit aus: „In diesem Jahr ist vieles anders!”

Die Suche nach einem närrischen Herrscher oder Herrscherpaar blieb nämlich erfolglos. Erstmalig seit über 50 Jahren fand sich niemand. Also gibt es auch keine Prinzenproklamation. Zur Ordensverleihung muss ersatzweise das „Dreigestirn”, bestehend aus dem Vorsitzende und seinen beiden Vertretern Michael Bonsels und Meinhard Schwark antreten. Da stellt sich die Frage, wer für die obligatorischen Küsschen an die künftigen männlichen Ordensträger zuständig sein wird.

Und wenn die Proklamation ausfällt, wann, wie und wo wird wohl der Bürgermeister entmachtet und gibt den Stadtschlüssel ab? Fragen über Fragen, die ein gestresster Narrenchef trotz bohrenden Nachfrage noch nicht beantworten konnte. Aber vielleicht hilft ja das geflügelte Wort der Erkelenzer: „Dat maake mer schon!”

Mehr von Aachener Zeitung