Gangelt-Schierwaldenrath: Musiker unterwegs mit Dampflok und Traktor

Gangelt-Schierwaldenrath: Musiker unterwegs mit Dampflok und Traktor

Die Besucher der Selfkantbahn wunderten sich am Sonntagnachmittag. Da klang herrliche Musik aus der Museumshalle, drinnen gab es leckeren Kuchen. Und aus dem ankommenden Zug stiegen am Bahnhof Schierwaldenrath zahlreiche Musiker aus.

Der Instrumentalverein Stahe-Niederbusch und der Musikverein reisten von ihren jeweiligen Bahnsteigen aus mit der Selfkantbahn zum Gemeindemusikfest und zur Feier des 110. Jubiläums des Musikvereins Schierwaldenrath an. Der Instrumentalverein Breberen hatte noch eine andere Idee zur Anreise. Mit zwei Traktoren und Anhängern startete man in Breberen und erlebte eine stimmungsvolle Treckerfahrt bei herrlichem Wetter.

Am Jubiläumstag gab es zunächst einen Wortgottesdienst. Anschließend würdigte der Jubiläumsverein aktive Vereinsmitglieder.

Am Nachmittag folgte ein weiterer Ehrungsblock. Und dann stand nur noch einer im Mittelpunkt: Heinz-Josef Schlicher. Für ihn gab es eine große Überraschung. Der Verein würdigte sein Lebenswerk, denn er ist bereits seit 55 Jahren aktiv. Für dieses Engagement wurde er nun zum Ehrenvorsitzenden des Musikvereins ernannt, der Geehrte dankte es seinem Verein unter Freudentränen.

In der Laudatio des Vorsitzenden Markus Frenken wurde deutlich, mit wie viel Herzblut Heinz-Josef Schlicher im Vereinsleben aktiv ist. Frenken erinnerte daran, dass vor 40 Jahren das erste Gemeindemusikfest in Schierwaldenrath stattgefunden habe, und da sei Schlicher bereits als Mitorganisator aktiv gewesen. „Seit 55 Jahren als Vereinsmitglied und sage und schreibe 38 Jahre lang als Vorsitzender hast du unseren Verein sicher, zielstrebig und behutsam zu einer festen Größe nicht nur im Ortsleben aufgebaut. Du hast diese Auszeichnung mehr als verdient“, lobte der Vereinsvorsitzende, und der brausende Applaus gab ihm Recht.

Die Musikvereine aus Gangelt spielten zum Gemeindefest auf und demonstrierten einzeln auf der Bühne ihr großes musikalisches Können.

Ausgezeichnet wurden für zehn Jahre aktives Spielen Max Frenken, Mona Frenken, Hannah Jansen, Laura Janßen und Maren Janßen; für 15 Jahre Bastian Eßer, Michael Hilgers, Michael Laumen, Annalena Plum und Katharina Plum; für 20 Jahre Reiner Beumers, Carsten Deußen, Ralf Fabry, Markus Frenken, Isabelle Hilgers, Heiner Laumen, PeterLaumen und Dominik Verspeek; für 25 Jahre wurden geehrt Franca Cleven und Daniela Verspeek; für 30 Jahre Katrin Hilgers; für 35 Jahre Silvia Jansen; für 40 Jahre Angela Errens, Richard Eßer, Rita Eßer und Monika Frenken; für 50 Jahre Johanna Hilgers, Heinz Laumen und Karl-Heinz Verspeek sowie für 55 Jahre Heinz-Josef Schlicher.

Mehr von Aachener Zeitung