Wassenberg-Effeld: Musikalischer Nachwuchs präsentiert sich in Effeld

Wassenberg-Effeld: Musikalischer Nachwuchs präsentiert sich in Effeld

Ein Bühne für seinen Nachwuchs schuf der Instrumentalverein Effeld im Bürgerhaus im Rahmen eines musikalischen Frühstücks. Vorsitzender Bert Ramakers begrüßte dazu nicht nur die Kinder, Jugendlichen und Erwachsenen, die der Verein derzeit ausbildet, sondern natürlich auch ihre Lehrer.

Bereits im Kindergarten in Steinkirchen beginne die musikalische Früherziehung, so Ramakers. Weiter gehe es dann mit der Ausbildung an der Blockflöte und der Instrumentalausbildung auf Blas- und Schlaginstrumenten. Ab der dritten Klasse gebe es eine sogenannte Bläserklasse in der Grundschule in Birgelen. „Parallel dazu erfolgt das Musizieren im Jugend- oder Ausbildungsorchester, bis dann endlich der Sprung ins große Orchester erfolgt“, beschrieb Ramakers den Weg eines jungen Musikers in Effeld. „All diese Etappen werden Ihnen heute präsentiert“, erklärte er und warb um neue Mitglieder.

Den Anfang in dem von Sabine Küppers präsentierten Programm machte die von ihr und von Nicole Driessen geleitete Kindergruppe der musikalischen Früherziehung mit selbst gebastelten Rasseln.

Es folgten die Musik-Kids der Grundschule Birgelen sowie mit Sarah Schaufenberg, Anna Mosler, Caspar van der Beek und Isabel Fleck die Blockflötenschüler unter der Leitung von Julia Thissen. Als Trompetenschüler, geleitet von Stefan Mang, waren Denise Schmitz, Elena Rütten, Mathias und Meinolf Nießen sowie Vincent van der Beek dabei. Alicia Bierwisch trat als Flötenschülerin von Gerard Bijlmakers sowohl als Solistin als auch gemeinsam mit ihrem Lehrer im Duett auf. Jakob Sonntag und Sabrina Caron zeigten, was sie mit Rebecca van Koert bereits auf der Klarinette gelernt haben. Schließlich stellten auch die Saxofon- und Schlagzeugschüler von Maurice Coumans, Marius Krawutschke und Philip Sonntag, ihr Können unter Beweis.

Überzeugend

Krönende Abschlüsse gab es mit dem Auftritt des Jugendorchesters und dem Aufspiel des Großen Orchesters gleich zwei. Das Jugendorchester spielte unter der Leitung von Eric Skok „I get around“, „Smoke on the Water“ und „Down by the Riverside“. Das Große Orchester überzeugte unter der Leitung von Ton Wilbers mit „Set Fire to Rain und „It‘s Raining Man“.

Das Publikum hatte gut gefrühstückt und war von der musikalischen Unterhaltung, die der Verein vor allem mit seinem Nachwuchs geboten hatte, begeistert.

Mehr von Aachener Zeitung