Selfkant-Millen: Monatelange Vorbereitungen sind abgeschlossen

Selfkant-Millen: Monatelange Vorbereitungen sind abgeschlossen

Die monatelangen Vorbereitungen der St.-Quirinus-Schützenbruderschaft Millen sind abgeschlossen, das große Schützenfest von Freitag bis Montag, 25. bis 28. August, steht vor der Tür.

Nicht nur mehr als 1000 Schützen und Spielmannsleute sind dabei, sondern traditionell wird jedes Dekanatsschützenfest zum Zuschauermagneten.

Das Festzelt liegt am Marktweg, nahe der Kreisstraße 1 (K1) Richtung Isenbruch/Niederlande. In der Nähe des Zeltes sind auch drei große Parkplätze (Zufahrt K1 sowie Millener Weg vom Gewerbegebiet Tüddern/Millen aus kommend) ausgewiesen.

Das Schützenfest startet am Freitag, 25. August, um 19.45 Uhr mit dem Abholen der Ehrengäste im Schützenheim an der Propstei; der Heimatabend beginnt um 20 Uhr im Festzelt. Der große Zapfenstreich unter Mitwirkung des Spielmannszuges Havert, des Instrumentalvereins Tüddern, der Freiwilligen Feuerwehr und der Schützen soll ein glanzvoller Höhepunkt des offiziellen Festaktes werden.

Ferner stehen am Abend verdienstvolle Schützenbrüder und -schwestern im Mittelpunkt, die ausgezeichnet werden.

Am Samstag, 26. August, steht das Partymachen auf dem Programm. DJ Dirndl und die Band „Wir sind Spitze“ sorgen für Unterhaltung. Karten für die Veranstaltung sind zum Preis von acht Euro an der Tankstelle Freiheit (Esso) in Tüddern sowie Slijterij Wervin in Nieuwstadt/NL erhältlich.

Am Sonntag, 27. August, sind ab 13 Uhr die auswärtigen Bruderschaften mit ihren Spielmannszügen und Musikvereinen im Anmarsch. Die Feldandacht ist für 14.45 Uhr terminiert, ab 15 Uhr setzt sich der Festzug in Bewegung, mit Parade zum Abschluss.

Im Festzelt folgt anschließend der Tanz der Majestäten sowie Fahnenschwenken und Preisverteilung. Für musikalische Unterhaltung sorgt Richard Huwaé.

Ab 10 Uhr beginnt am Kirmesmontag, 28. August, das festliche Hochamt, anschließend folgt der Frühschoppen. Um 16 Uhr startet der Festzug durch den Ort mit einer Folklore-Gruppe. Der Klumpenball mit DJ Mario ist ab 17 Uhr ein krönender Abschluss des Dekanatsschützenfestes.

(agsb)
Mehr von Aachener Zeitung