Erkelenz-Granterath - Mit Igeln „Golf gespielt“: Ein Täter ermittelt

Mit Igeln „Golf gespielt“: Ein Täter ermittelt

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:
igel
Symbolbild: Ein Igel im Herbstwetter. Foto: dpa

Erkelenz-Granterath. Als zwei junge Männer am Abend des 27. Septembers drei Igel als „Golfbälle“ missbrauchten und die Tiere so töteten, beobachtete eine Zeugin die Tierquälerei. Jetzt konnte die Polizei mit Hilfe von Hinweisen aus der Bevölkerung einen der Täter ermitteln.

Es handelt sich um einen 17-jährigen Berufsschüler aus Hückelhoven. Der Jugendliche wurde vernommen und gestand die Tierquälerei. Mit einem anderen jungen Mann hatte er drei Igel getötet, weil sie mit den Tieren „Golf spielten“. Er wird sich jetzt für seine Tat verantworten müssen.

Hinweise auf den zweiten Täter können an das Kriminalkommissariat in Erkelenz gegeben weden, Telefonnummer 02452/9200.

Leserkommentare

Leserkommentare (15)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert