Hückelhoven: Metall-Bus hat Infos für Schüler geladen

Hückelhoven: Metall-Bus hat Infos für Schüler geladen

Ein riesiger Truck mit ausfahrbarem Eingangsportal, hebbarem zweiten Stockwerk und rund 80 Quadratmetern Präsentationsfläche rollte vor kurzem auf den Schulhof der Hauptschule In der Schlee in Hückelhoven. Geladen hatte er jede Menge Infos über die Metall- und Elektroindustrie.

Einsteigen konnten Schüler der 8 und 9 Stufe, die sich schon bald mit der Berufswahl auseinandersetzen müssen. Der Infotruck des Arbeitgeberverbandes der Metall- und Elektroindustrie präsentierte den Schülern Einblicke in die Berufswelt der Metall- und Elektroberufe.

Auf der unteren Etage des Metallbusses konnten sich die Schüler an mehreren Multimediabildschirmen informieren und sich an Arbeitsstationen an elektronischen Steuerungen und mechanischen und pneumatischen Geräten versuchen.

Highlight war für viele Schüler die bordeigene programmierbare CNC-Fräsmaschine, mit der die Schüler kleine Aluplatten ausfräsen konnten. Auf riesigen Bildschirmen liefen dazu Infofilme. Die Steuerungskontrolle an den Arbeitsstationen erfolgte über speziell programmierte Tabletcomputer. Auf der oberen Etage des Infobusses erfuhren die Schüler dann Näheres über Berufe, die sie bisher vielleicht noch gar nicht kannten. Zusätzlich erhielten sie Tipps für ihre Bewerbung.

Außerdem konnten sie virtuell am Produktionsprozess eines Autos teilnehmen.

Mehr von Aachener Zeitung