Bauarbeiten geplant: Mehrere Maßnahmen im Stadtgebiet Wegberg

Bauarbeiten geplant : Mehrere Maßnahmen im Stadtgebiet Wegberg

In der Stadt Wegberg erfolgt in Zusammenarbeit mit dem Landesbetrieb Straßenbau NRW eine umfangreiche Sanierung von Straßen und Radwegen. Unter anderem soll die Einmündung B57/L127 zwischen Rath-Anhoven und Schriefersmühle umgebaut werden.

Mehrere Streckenabschnitte sollen ab dem kommenden Jahr instandgesetzt werden: Auf dem Plan steht nach Angaben der Landesstraßenbaubehörde die Sanierung eines Teilstücks der Fahrbahn und des Radwegs des Grenzlandringes (L400) von der Kreuzung Uevekoven bis Holtum. Dies ist geplant für 2020. In 2021 soll ein weiteres Teilstück des Radwegs entlang des Grenzlandringes von der Abzweigung Holtum bis zur Abzweigung nach Berg instandgesetzt werden.

Die Fahrbahn der L367 (Ortsausgang Schwaam bis Ortseingang Merbeck) sowie der einseitige Radweg der L126 (von Merbeck nach Tetelrath) wird ebenfals teilsaniert.

Zur Verbesserung der Verkehrssicherheit und der Leistungsfähigkeit ist zudem der Umbau des stark von Verkehr frequentierten Knotenpunktes B57/L127 (Kreuzung Richtung Mönchengladbach und Rath-Anhoven) geplant.

Der Landesbetrieb trägt die Kosten der geplanten Baumaßnahmen.