1. Lokales
  2. Heinsberg

Zweite Großtagespflege: Mehr Vereinbarkeit von Job und Familie

Zweite Großtagespflege : Mehr Vereinbarkeit von Job und Familie

Der Jugendhilfeträger Wegweiser reagiert auf die steigende Nachfrage an Betreuungsplätzen für Kinder unter drei Jahren und hat nun in Kooperation mit dem Jugendamt der Stadt Heinsberg seine zweite Großtagespflege eröffnet.

Nach dem erfolgreichen Start der ersten Großtagespflege „Wirbelwind“ im Jahr 2019 konnte Anfang Februar in unmittelbarer Nachbarschaft dazu die Großtagespflege „Wiesenwichtel“ eröffnet werden. Die ausgebildeten Tagesmütter Nadja Michau, Sarina Krauß und Christina Langel begleiten dort bis zu neun Kinder unter drei Jahren in ihrer Entwicklung und unterstützen sie dabei, die Welt mit all ihren Sinnen und auf ihre eigene Art und Weise zu entdecken. Hierfür bieten die drei den Kindern in einer familienähnlichen Atmosphäre eine liebevoll gestaltete und anregende Umgebung, die es ihnen ermöglicht, sich frei in ihrem eigenen Tempo und nach ihren eigenen Interessen zu entwickeln.

Die Räume, das Außengelände und die kindgerechte Ausstattung bieten vielfältige Spiel- und Bewegungsmöglichkeiten sowie auch Ruhe- und Rückzugsmöglichkeiten, wodurch die Kinder sich frei entfalten können. „Darüber hinaus bieten Alltagsgegenstände oder auch gesammelte Dinge aus der Natur viele Möglichkeiten, von Kindern kreativ im Spiel eingesetzt zu werden“, so die Tagesmütter.

Den Mitarbeiterinnen ist es wichtig, den individuellen Bedürfnissen der Kinder nachzukommen. Deshalb gestalten sie den Alltag so, dass Essens-, Spiel-, Schlaf- und Ruhezeiten den frühkindlichen Bedürfnissen entsprechen. Sie binden die Kinder in den Alltag ein und bieten klare Strukturen sowie wiederkehrende Rituale. Das Frühstück und das Mittagessen werden von den Tagesmüttern täglich frisch zubereitet. „Wir legen Wert auf saisonale und regionale Produkte. Soweit es möglich ist, wird das Essen den Wünschen und Bedürfnissen der Kinder angepasst.“

Der Betreuungsumfang kann ähnlich wie im Kindergarten im Umfang von 25, 35 oder 45 Stunden gebucht werden. Grundsätzlich ist die Betreuung von Montag bis Freitag in der Zeit von 7 bis 16 Uhr möglich. „Wegweiser möchte mit diesem neuen Betreuungsangebot den vielen berufstätigen Eltern die Vereinbarkeit von Familie und Beruf erleichtern“, sagen die Verantwortlichen. Die Vermittlung in eine Tagespflegestelle erfolgt über das Jugendamt der Stadt Heinsberg. Ansprechpartnerinnen sind hier Frau Schönmakers-Houben und Frau Krükel.