Wassenberg: Maskierte fesseln Hausbewohner ans Bett

Wassenberg: Maskierte fesseln Hausbewohner ans Bett

Brutal an sein Bett gefesselt wurde in der Nacht zum Samstag ein Mann aus der St.-Johannes-Straße, nachdem er zwei Einbrecher auf frischer Tat ertappt hatte.

Zwei maskierte Täter hatten laut Polizei gegen 4:20 Uhr an der Rückseite seines Hauses eine Türe aufgebrochen und den Mann im Schlaf überrascht. Er wurde von einem der Täter auf seinem Bett gefesselt, während der andere die Wohnung durchsuchte. Die Diebe klauten wertvolle Uhren und Bargeld.

Der Überfallene konnte sich erst nach längerer Zeit befreien und die Polizei rufen. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen noch in der Nacht übernommen.

Insgesamt kam es im Raum Heinsberg in den vergangenen Tagen zu ungewöhnlich vielen Einbrüchen. So berichtet die Polizei von Einbrüchen in Einfamilienhäuser auf der Waldstrasse in Selfkant, auf dem Berresheimring in Hückelhoven, auf der Pütter Straße in Heinsberg und in der Straße „Am Krümmelbach” in Gangelt.

In der Nacht zum Freitag hatten Unbekannte versucht, in den Kiosk im Naherholungsgebiet Wurmtal in Übach-Palenberg einzubrechen. Es wurde eine Fensterscheibe eingeschlagen. Weil das Fenster aber noch über weitere Sicherungen verfügte, gelang es den Tätern nicht, in den Verkaufsraum einzusteigen. In der gleichen Nacht wurde an der Weilerstrasse in Wassenberg in einen Kiosk eine Stahltüre aufgebrochen. Die Täter entwendeten Postwertmarken und Zigaretten.

Eine böse Überraschung erlebten auch die Veranstalter eines Sportturniers am Sportplatz Fochsensteg in Hückelhoven. Ihnen war ein Getränkewagen angeliefert worden. Am Freitagmittag stellten sie fest, dass unbekannte Täter das Vorhängeschloss aufgebrochen und aus dem Anhänger die Getränke gestohlen hatten.