1. Lokales
  2. Heinsberg

Mann verlässt Unfallort auf der A46 vermutlich aus Angst vor Polizei

Kurioser Autounfall auf der A46 : Autofahrer fährt gegen Leitplanke, steigt aus und flüchtet

Am frühen Samstagabend ist es auf der A46 in Richtung Düsseldorf zu einem kuriosen Verkehrsunfall gekommen. Ein Mann fuhr mit seinem Auto gegen die Leitplanke, stieg aus dem Fahrzeug und symbolisierte anderen Verkehrsteilnehmern, dass es ihm gut gehe und er nicht verletzt sei. Daraufhin ließ er sein Auto stehen und verließ den Unfallort.

Der Unfall ereignete sich zwischen Heinsberg und Heinsberg Dremmen. Laut Angaben der Polizei habe er sogar der herannahenden Feuerwehr zugewunken, bevor er dann spurlos verschwand. Die Polizei fahndet aktuell noch mit Streifenwagen in der Umgebung nach dem Mann, dessen Auto ein polnisches Kennzeichen hat.

Im August letzten Jahres sei der Mann der Polizei bereits aufgefallen, da er ohne Führerschein unterwegs war. Die Polizei vermutet nun, dass der Mann nach dem Unfall bewusst vor den Beamten geflüchtet ist. Die A46 in Fahrtrichtung Düsseldorf war von 18.09 Uhr bis 18.53 Uhr gesperrt.

(jkr)