Mann in Heinsberg ausgeraubt und gefesselt

Polizei sucht Zeugen : Mann im eigenen Haus ausgeraubt und gefesselt

Ein 63-jähriger Mann aus Heinsberg ist in seinem Haus von zwei unbekannten, maskierten Männern angegriffen worden. Anschließend raubten sie ihn aus und fesselten ihn. Die Polizei sucht nun nach Zeugen und Hinweisen.

Der Raub ereignete sich laut Polizeibericht am Samstag auf der Kempener Straße. Gegen 19 Uhr klingelten die Unbekannten an der Haustür des Mannes. Als er öffnete, griffen die zwei Täter ihn unvermittelt an. Außerdem drohten sie ihm und forderten Bargeld ein.

Der 63-Jährige gab an, dass die zwei Unbekannten daraufhin das Geld an sich nahmen, ihn fesselten und anschließend flüchteten. Beide Täter beschreibt der Heinsberger als etwa 1,75 Meter groß mit kräftigen Staturen und dunkeler Kleidung. Ihre Gesichter waren mit Masken verdeckt und sie trugen Handschuhe.

Das leicht verletzte Opfer wurde mit einem Rettungswagen zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus gebracht. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht nun nach Zeugen und Hinweisen auf die Täter. Zu erreichen ist das Kriminalkommissariat 2 der Polizei in Heinsberg unter der Rufnummer 02452/9200.

(red/pol)