Vorfall nach Fest am See: Mann am Lago Laprello krankenhausreif geschlagen

Vorfall nach Fest am See : Mann am Lago Laprello krankenhausreif geschlagen

Nach einem gewalttätigen Vorfall am Lago Laprello sucht die Polizei nach Zeugen. In der Nacht zu Sonntag waren dort zwei Männer von einer Gruppe junger Männer angegriffen und verletzt worden.

Die beiden 32 und 33 Jahre alten Männer waren um kurz nach 1 Uhr nachts zusammen mit mehreren anderen Personen auf dem Rückweg von einem Fest am Horster See.

Auf der Stapper Straße wurde die Gruppe dann von mehreren jungen Männern bedrängt, die eine der vor ihnen gehenden Frauen anrempelten. Es kam zum Streit, in dessen Verlauf die Angreifer die beiden Männer schlugen, und sie, als sie zu Boden gegangen waren, mehrfach gegen Kopf und Bauch traten. Anschließend flüchteten die Täter in Richtung des Lago Laprello.

Der 33-Jährige wurde schwer verletzt, der jüngere Mann leicht. Ein Rettungswagen brachte den 33-Jährigen ins Krankenhaus, wo er stationär aufgenommen werden musste.

Nach Angaben von Zeugen war einer der Täter etwa 1,75 Meter groß und von normaler Statur. Er hatte kurze, dunkelblonde Haare und einen Dreitagebart. Bekleidet war er mit einer Jeans, einem weißen T-Shirt sowie einer Jeansjacke. Er sprach mit ausländischem, vermutlich osteuropäischem Akzent. Ein anderer Täter war in etwa gleich groß, hatte eine kräftige Statur und kurze, dunkelbraune Haare.

Wer den Vorfall beobachtet hat oder Angaben zu den Gesuchten machen kann, wird gebeten, sich bei der Polizei in Geilenkirchen unter Telefon 02452/920-0 zu melden.

(red/pol)
Mehr von Aachener Zeitung