Heinsberg: Manfred von Kannen ist Bezirkskönig im Armbrustschießen

Heinsberg : Manfred von Kannen ist Bezirkskönig im Armbrustschießen

Jubel bei der St.-Martini-Schützenbruderschaft Lieck. Schützenkönig Manfred von Kannen wurde auf der Anlage der St.-Rochus-Schützenbruderschaft Porselen Bezirkskönig im Schützenbezirk Heinsberg im Armbrustschießen.

Da der Bezirksverband Heinsberg mehr als 20 Bruderschaften stellt, dürfen zwei Bezirkskönige ausgeschossen werden. Manfred Moll von der St.-Lambertus-Schützenbruderschaft Hülhoven-Grebben-Eschweiler wurde vor einigen Wochen im Wettbewerb Klein-Kaliber erster Bezirkskönig auf Schießsportanlage in Waldfeucht Haaren, nunmehr folgte der zweite Wettbewerb mit der Armbrust in Porselen.

Zur Freude der Bezirksschießmeister Manfred Schäfer und des gesamten Vorstandes war die Resonanz bestes und viele der Schützenkönige traten an, um die Würde des Bezirkskönigs zu erringen. Nach den sechs Ehrenschüssen gab es insgesamt 90 Versuche, es gab hiervon 57 Treffer. Den Finalschuss setzte dann Manfred von Kannen. Manfred Moll gehörte zu den ersten Gratulanten.

Nun stehen beide beim Bezirksverbandsfest in Waldfeucht-Bocket am Wochenende 8. und 9. September im Mittelpunkt. Sie werden beim Heimatabend am Freitagabend, 7. September, im Festzelt auf dem Dorfplatz offiziell in ihre Ämter eingeführt.

(agsb)