1. Lokales
  2. Heinsberg

Wegen Energiekrise: Macht Hückelhoven das Rathaus im Winter dicht?

Wegen Energiekrise : Macht Hückelhoven das Rathaus im Winter dicht?

Um Energie zu sparen, denkt man in Hückelhoven darüber nach, das Rathaus einen Tag in der Woche geschlossen zu halten. Der Spareffekt wäre groß.

Hückelhoven sieht sich in der Energiekrise wegen des guten Ausbaus des Fernwärmenetzes zwar gut aufgestellt, Bürgermeister Bernd Jansen (CDU) bringt jedoch auch weitere Einsparmöglichkeiten ins Gespräch. Er kann sich vorstellen, das Rathaus im Winter freitags geschlossen zu lassen.

„Es gibt die Überlegung, das Rathaus im Winter nicht mehr fünf, sondern nur noch vier Tage offen zu halten. Der Freitag würde geschlossen bleiben, die Arbeitsstunden auf Montag bis Donnerstag übertragen“, sagt Jansen. Er ist damit der erste Bürgermeister im Kreis Heinsberg, der mit einem solchen Gedankenspiel an die Öffentlichkeit geht.

Wenn das Rathaus freitags geschlossen ist, könnten Strom und Heizung bereits am Donnerstagabend runtergefahren werden. „Auch würde Energie bei der Hin- und Rückfahrt der Mitarbeiter für einen Tag eingespart werden“, sagt Jansen. Er geht davon aus, dass eine solche Maßnahme zu einer Reduzierung von rund 20 Prozent der sonst verbrauchten Energie führt.

Unsere ausführliche Geschichte zu den Energiesparplänen der Kommunen im Kreis Heinsberg lesen Sie hier.