Wassenberg: Lokalschau in Wassenberg: Die schönsten Langohren gekürt

Wassenberg: Lokalschau in Wassenberg: Die schönsten Langohren gekürt

Kaninchen der verschiedensten Rassen — Hermelin, Zwergwidder, Kleinsilber — alle waren sie wieder bei der ersten Lokalschau der Saison des Kaninchenzuchtvereins R99 in Wassenberg zu bestaunen. Wie jedes Jahr war die Scheune des Vereinslokals Graf Gerhard liebevoll geschmückt, damit sich die 87 Tiere, und natürlich auch die vielen Besucher wohl fühlen konnten.

Die Preisrichter Norbert Mertens und Heinz-Peter Rau konnten in diesem Jahr Rosi Hermanns mit der Landesverbandsmedaille für das beste Tier der Schau mit 97 Punkten küren. Auch der Vereinsmeister Günter Baumast erhielt für seine Zwergwidder grau mit 194 Punkten eine Menge Gratulationen.

Zweiter der Vereinsmeisterschaft wurde Astrid Tietz, die für die von ihr gezüchteten Hermelin 193,5 Punkte erhielt. Über den dritten Platz konnte sich Renate Hellhammer mit 192,5 Punkten für ihre Zwergwidder grau freuen.

Auch alle anderen Vereinsmitglieder errangen Bestleistungen. Neben dem Sieg in der Vereinsmeisterschaft gelang Günter Baumast auch für seine Zwergwidder weiß mit 193 Punkten ein sehr gutes Ergebnis. Mit der Punktzahl 192,5 wurden die Kleinsilber gelb und die Zwergwidder grau von Uwe Tietz und die Zwergwidder weiß von Renate Hellhammer ausgezeichnet.

Bruno Hermanns erhielt für seine Rhön eine Bewertung von 192 Punkten, ebenfalls wie die Zuchtgemeinschaft Hermanns für ihre Schwarzgrannen und wie Rosi Hermanns für ihre Kleinsilber Hell.

Das Beste Alttier der Schau 0,1 kam aus der Zucht von Bruno Hermanns. Für ein Angora Weiß erhielt er 97 Punkte. Das beste Alttier 1,0 war ein Zwergwidder grau mit 96,5 Punkten von Günter Baumast.

Der Gedächtnispokal „Frieda Tietz“ ging an Astrid Tietz für ihre Hermelin mit einer Punktzahl von 289,5 Punkten.

Doch das war noch nicht die letzte Ehrung für Astrid Tietz an diesem Abend. Sie erhielt auch noch eine Landesverbandsmedaille für Erzeugnisse. Diese hat sie sich mit 97 Punkten für ihre Tischdekoration „Hardanger“ verdient.

Die neun Züchter des Vereins erhielten Gratulationen vom Kreisvorsitzenden Norbert Mertens, dem Schirmherrn Manfred Storms, dem Ehrenvorsitzenden des Kreisverbands Heinsberg Toni van der Winkel und dem Geschäftsführer des Kreisverbandes Christoph Homold.

Bevor die LokalschauTelefonfür jedermann öffnete, wurden mit allen Vereinen des Kreisverbandes und zwei Vereinen aus Aachen-Nord die tollen Leistungen der diesjährigen Lokalschau gefeiert.