1. Lokales
  2. Heinsberg

Sparkassen-Kalender: Lieblingsorte im Kreis schmücken die Kalenderblätter

Sparkassen-Kalender : Lieblingsorte im Kreis schmücken die Kalenderblätter

Mitarbeitende der Kreissparkasse Heinsberg haben diesmal den Fotokalender für das Jubiläumsjahr 2023 gestaltet. Auch in diesem Jahr werden die Kalender kostenlos an die Kunden verteilt.

Es sind Bilder von verträumten Pfaden, schneebedeckten Waldwegen und leuchtenden Feldern, Orte der Ruhe, der Einkehr und der Pause, die die Kreissparkasse Heinsberg für den neuen Wandkalender 2023 ausgewählt hat.

„Lieblingsorte im Kreis Heinsberg“ lautete diesmal das Motto, unter das die Kreissparkasse den Fotowettbewerb für den Kalender 2023 gestellt hatte. Aufgerufen, diese mit der Kamera festzuhalten, waren in diesem Jahr nicht die Bürger, Vereine oder Fotoclubs aus dem Kreis Heinsberg, sondern die Mitarbeiter des Geldinstituts. „Wir feiern im kommenden Jahr unser 125-jähriges Jubiläum. Aus diesem Grund wollten wir unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in die Entstehung des bei den Kunden beliebten Kalender einbeziehen“, erklärte Thomas Giessing, Vorstandsvorsitzender der Kreissparkasse Heinsberg, bei der Vorstellung des Kalenders. Mit ihren Aufnahmen gewähren die Fotografen dem Betrachter nicht nur einen Blick in den Kreis Heinsberg, sondern zeigen gleich ihre Lieblingsorte in ihrer Heimat: die Teverener Heide, die unter einer frischen Schneedecke liegt, die Hasenglöckchen im Wald der blauen Blumen zwischen Baal und Doveren oder die in warmes Licht getauchte Breberener Mühle in der Dunkelheit.

Abgerundet werden die Fotos mit einem Statement der Fotografen, warum der fotografierte Ort der Lieblingsort ist. Silvia Heinen, deren Fotografie vom Nationalpark „De Meinweg“ den Monat März präsentiert, sagt: „Der Nationalpark bietet abwechslungsreiche Wandererlebnisse. Wer braucht da schon die Lüneburger Heide oder das Hohe Venn?“ Ralph Reinckens, der die blauen Hasenglöckchen fotografiert hat, die das Kalenderblatt im Mai schmücken, räumt ein, einen glücklichen Schnappschuss mit dem Handy gemacht zu haben. Das sei bei nahezu allen Kollegen so gewesen, keiner sei mit der professionellen Kameraausrüstung unterwegs gewesen. „Die beste Kamera ist die, die man immer bei sich hat – und das ist meist die Handykamera“, erklärt Markus Pisters, dessen Foto im Dezember zu sehen sein wird.

Rund 100 Bilder haben die Mitarbeiter der Kreissparkasse eingereicht, eine unabhängige Jury hat die besten 13 Motive ausgewählt.

Ab dem 28. Oktober wird der Jubiläums-Kalender, der in einer Auflage von 11.200 Exemplaren erschienen ist, in allen Filialen der Sparkasse Heinsberg kostenlos an die Kundinnen und Kunden ausgegeben.

Nach dem Kalender ist bei der Kreissparkasse sogleich wieder vor dem Kalender: „Das Thema für den Wandkalender 2024, der wieder von Fotoclubs und Fotogruppen aus dem Kreis gestaltet werden soll, steht bereits fest“, sagt Vorständin Marie-Theres Jakobs-Bolten. „Blühende Vorgärten“ wird das Thema sein. Jakobs-Bolten erläutert dazu: „Mit dem Motto greifen wir das Thema Nachhaltigkeit auf. Vielleicht weicht durch die Motive der ein oder andere Vorgarten aus Stein einem neuen, grüneren Lieblingsort.“