Heinsberg-Unterbruch: Lichterglanz und Dudelsackmusik in Unterbruch

Heinsberg-Unterbruch: Lichterglanz und Dudelsackmusik in Unterbruch

Dudelsackmusik und Weihnachtslichter, passt das? Und wie! Besonders, wenn aus den schottischen Instrumenten weihnachtliche Klänge ertönen, wie am Sonntag vor dem Weihnachtshaus in Unterbruch. Die „Castle Pipers“ aus Wassenberg waren angereist, um für einen guten Zweck zu spielen.

Viele Weihnachtsfans waren gekommen, um ihnen zu lauschen und die Lichterpracht zu bewundern. Denn in diesem Jahr strahlt es an der Straße Haag 60 zum letzten Mal so hell. Susanne und Klaus Krenkers werden sich zwar nicht von allen Schmuckstücken trennen, weil in einigen so viel Arbeit steckt, aber so üppig, wie in den vergangenen 20 Jahren wollen sie ihr Haus nicht mehr schmücken.

Susanne Krenkers freute sich, dass die Jungs von den „Castle Pipers“ zum zweiten Mal bei ihnen vor der Haustür gespielt haben. „Sie sind so eine knuffige Truppe“, sagt sie. Und Dudelsackmusik höre man ja nicht so oft. Kennengelernt haben sich die Musiker und die Weihnachtshausbewohner über ihre Liebe zu Schottland: Die einen lieben schottische Musik, die anderen schottische Pferde. Jetzt treten sie öfter gemeinsam auf. Der Erlös aus Kakao- und Würstchenverkauf kommt dem Förderkreis zugunsten unfallgeschädigter Kinder zugute.

(mib)