1. Lokales
  2. Heinsberg

Wegberg: Licht und Schatten beim SV Helpenstein

Wegberg : Licht und Schatten beim SV Helpenstein

Recht überschaubar war die Anzahl derer, die sich zur diesjährigen Mitgliederversammlung des SV Helpenstein im Kurt-Hennig-Haus, dem Vereinsheim des A-Ligisten SV Helpenstein, eingefunden hatten. Sachlich und in ruhiger Form handelten Vorstand und Mitglieder die verschiedenen Themen der Tagesordnung ab.

Die Begrüßung der Mitglieder nahm Vorsitzender Stefan Schmitz vor. Wenig erfreulich für die Vereinsmitglieder war der Vortrag von Kassierer Marcel Meyer. „Wir haben das Geschäftsjahr 2017 mit einem satten Minus abgeschlossen und dieses nur durch das Vereinsguthaben auffangen können“, so Meyer.

Der Kassierer appellierte an die Mitglieder, sich bei der Akquise von neuen Werbepartnern zu engagieren. „Auf Dauer ist es unerlässlich, neue Werbepartner zu akquirieren“, wies Meyer auf die nicht gerade erfreuliche finanzielle Situation des Vereins hin. Ebenfalls wurde vermeldet, dass die Mitgliederzahl leicht rückläufig ist.

Christian Grün, Trainer der ersten Mannschaft, machte in seinen Ausführungen auf die schlechte personelle Situation der Mannschaft aufmerksam. „Durch zahlreiche Ausfälle, oftmals berufsbedingt, hinken wir unseren Ansprüchen hinterher. Immer wieder war es erforderlich, auf Spieler der zweiten Mannschaft zurückzugreifen. Für die Zukunft erhoffen wir uns ein wenig mehr Stabilität, um einen gesicherten Platz im oberen Mittelfeld zu behaupten“, so Grün, mit dem die Mannschaft auch in der kommenden Spielzeit zusammenarbeiten wird.

Auch die Verantwortlichen der zweiten Garnitur, die in der B-Liga um den Klassenerhalt kämpft, gaben sich zuversichtlich, was den Verbleib in der B-Liga anbelangt.

Positives war aus der Badminton- sowie der Gymnastikabteilung zu vermelden. Seitens der Aktiven besteht auch weiterhin großes Interesse an der Badmintonabteilung. Bis zu 20 Spieler nehmen an den regelmäßigen Übungsstunden teil. Auch die Mitglieder der Gymnastikabteilung sind weiterhin sehr rege und bekräftigten, sich auch künftig bei Aktivitäten rund um den Verein mit einzubringen.

Schmitz im Amt bestätigt

Nachdem Jugendleiter Egon Kemmerzell von der Versammlung bestätigt und mit Angelina Derevjaga die neue Jugendgeschäftsführerin vorgestellt wurde, gewährte Uwe Hagemann der Versammlung einen Überblick über die innerhalb des Vereins eigenständige Jugendabteilung. Auch hier gab es überwiegend Positives zu berichten.

„In den jüngeren Klassen ist der Verein mit Spielern sehr gut aufgestellt. Bei der A-Jugend stellen wir gleich zwei Mannschaften, wobei eine Mannschaft eine Spielgemeinschaft mit Sparta Gerderath bildet“, so Uwe Hagemann. Mittelfristig sollen die Spieler der A-Jugend an den Seniorenkader herangeführt werden.

Bei den Vorstandswahlen wurde Vorsitzender Stefan Schmitz einstimmig in seinem Amt bestätigt. Das Amt von Martin Obst, dem bisherigen zweiten Vorsitzenden, übernimmt zukünftig Jupp Meinz. Marcel Meyer, der den Posten des Kassierers an Bert Fell abtrat, übernimmt künftig das Amt des stellvertretenden Geschäftsführers.

(gp)