Landfrauen des Kreises Heinsberg feiern Advent

Premiere : Landfrauen feiern gemeinsam die Weihnachtszeit

Mit einer Neuerung warteten die Landfrauen des Kreises im Saal Sodekamp/Dohmen in Hilfarth auf. Erstmals gab es ein gemeinsames Treffen im Advent für alle Ortsvereine.

Im Haus Sodekamp/Dohmen konnte die neue Vorsitzende Maria Cremer viele Mitglieder und Ehrengäste begrüßen, die den Saal füllten. Sie ging auf die Neuwahlen auf Kreis- und Ortsebene ein und  erwähnte Ulrike Kamp, die nach 30 Jahren Vorstandsarbeit in den Ruhestand gegangen sei und in ihr eine Nachfolgerin gefunden habe. Im Amt bestätigt worden seien Hildegard Schiffers als stellv. Vorsitzende, Heike Kresgen als Kassiererin, Inge Rütten als Schriftführerin und Hildegard Zentis als Beisitzerin. Neu im Vorstand seien Sigrid Janßen, Anne Rothkranz-Pott sowie Dorothee Schmitz.

Im späteren Verlauf ihrer Begrüßungsrede nahm Maria Cremer die Verabschiedung von Ehemaligen vor. Sie begann bei den Damen des Kreisvorstandes und erwähnte hier besonders Ulrike Kamp sowie Anita Bertrams und Sibille von der Forst. Bei Ulrike Kamp fiel ihr das Schulmilchprojekt ein und sie erwähnte auch die Verleihung des Bundesverdienstkreuzes. Maria Cremer betonte, die Verdienste von Ulrike Kamp rechtfertigten, sie zum Ehrenmitglied der Landfrauen im Kreis Heinsberg zu ernennen. In ihrem Rückblick erwähnte die neue Vorsitzende  Maria Cremer auch viele Weiterbildungsangebote, Vorträge und Seminare sowie Fahrten, um die Praxis nicht zu kurz kommen zu lassen.

Bei den ausscheidenden Mitgliedern handelte es sich um Hedwig Eigelshoven, Margret Heinen, Annemie Keulen, Petra Plum, Helmi Schröder, Hedwig Gossen, Sybille von der Forst, Brigitte Hackemesser, Annemie Hoch, Anita Bertrams, Gertrud Hurtz, Marlene Frech,  Ursula Lowin, Brigitte Mertens, Hanna Knor, Otti Coenen, Gerta Jäger, Trude Dohmen, Marita Küppers und Karin Gerards. Sie alle erhielten ein Präsent von der Vorsitzenden Maria Cremer. Mit einem Gedicht von Hildegard Zentis und Hedwig Küppers war das Treffen im Advent eröffnet worden, ehe der Pastoralreferent Johannes Eschweiler ein Grußwort sprach und das Spendenprojekt der Landfrauen vorstellte.

Theateraufführungen und Sketche rundeten das Treffen im Advent ab, ehe die 2. Vorsitzende Hildegard Schiffers das Schlusswort sprach.

(koe)
Mehr von Aachener Zeitung