Erkelenz: Lambertusmarkt im Zeichen von WM und Großbildleinwand

Erkelenz: Lambertusmarkt im Zeichen von WM und Großbildleinwand

Die Musik muss beim Lambertusmarkt zeitweise dem Fußball und Kinofilmen weichen. Die Zeit ist vorbei, in der nur Konzerte das Bild des Volksfestes in Erkelenz maßgeblich prägten.

Das muntere Geschehen rund um den Markt und in der Fußgängerzone, verbunden mit der Frühkirmes, wird in diesem Jahr von einem abwechslungsreichen Programm bestimmt, bei dem nicht nur König Fußball die Musik verdrängt. So gibt es vom 19. bis 23. Juni auf der Bühne am Markt für Musikfreunde und Fußballfans ebenso wie für Kinogänger ein attraktives Angebot, für das wie schon in den Vorjahren Stefan Jopen verantwortlich zeichnet. Gemeinsam mit der Kultur-Gesellschaft der Stadt hat er für die fünf Tage des Lambertusmarktes eine Reihe von Attraktionen nach Erkelenz geholt.

Traditionell beginnt der Lambertusmarkt am Fronleichnamstag um 14 Uhr mit dem Fassanstich, den der Bürgermeister übernimmt. Um 16 Uhr wollen die Kölner Seelen Soul und Pop in deutscher Sprache präsentieren, ehe um 18 Uhr die Storyteller aus Köln Coversongs aus dem Bereich Rock rein akustisch vortragen. Danach gehört die Bühne, die in diesem Jahr nicht vor dem Alten Rathaus sondern vor der Pfarrkirche St. Lambertus aufgebaut wird, der Coverband Just is, die nach sechs Jahren wieder in Erkelenz aufspielt.

Vornehmlich bei den Kindern beliebt ist das Lambertiniland, das am Freitag um 14 Uhr öffnet. „Dann wird der Markt wieder zum großen Abenteuerspielplatz“, kündigt Jopen an. Um 19 Uhr gehört die Bühne den Musikern. Zunächst treten Die Mennekrather als Lokalmatadoren auf. Was vor 55 Jahren als Fanfarenkorps begann, hat sich zu einer spektakulären Party-Band entwickelt mit zwei Sängerinnen und zwei Sänger, einer Horn-Section und einer Rhythmusgruppe. Nicht minder spektakulär ist der nächste Auftritt ab 21 Uhr: Guildo Horn, der Freund der Nussecken, gibt sich mit den Orthopädischen Strümpfen die Ehre. Seit über 20 Jahren im Musikgeschäft hat Guildo Horn sich eine große Fangemeinde aufgebaut, und auch in Erkelenz wird er mit seinem Rock mit Schlagertexten das Publikum begeistern.

König Fußball bestimmt den Samstagabend, nachdem es zuvor ab 14 Uhr Tanz und Party mit La Vida Loca gibt. Dazu werden auch Norman Langen, Ees und Loona begrüßt, ehe die Bühne freigegeben wird für die deutsche Nationalmannschaft. Ihr Spiel bei der Weltmeisterschaft gegen Ghana wird ab 21 Uhr live auf einer großen Leinwand übertragen. Da werden Erinnerungen wach an die Europameisterschaft vor zwei Jahren, als beim „Public Viewing“ die Stimmung auf den Markt überschwappte.

Auch am Sonntag, 22. Juni, kommt die Leinwand zum Einsatz. Dieses Mal ist Open-Air-Kino angesagt. Zuvor jedoch gibt es um 11.30 Uhr einen ökumenischen Gottesdienst. Im Lambertiniland steht ab 15 Uhr der Film „Das Dschungelbuch“ im Mittelpunkt. Nach dem Konzert „Sing für mich“ mit Sängerin Jeannette Marchewka aus Köln und Gitarrist Norman Jonas aus Düsseldorf um 18 Uhr folgt ab 20 Uhr der nächste filmische Leckerbissen. „Fuck ju Göthe“ hat die Scharen in die Kinos gelockt und wird sicherlich auch viele Zuschauer auf dem Markt finden.

Der große Zapfenstreich beendet nach Einbruch der Dunkelheit am Montag, 23. Juni, das Treiben auf dem Lambertusmarkt. Zuvor jedoch können Kinder noch einmal ab 14 Uhr im Lambertiniland auf ihre Kosten kommen, ehe um 20 Uhr Hätzblatt die Bühne entert. Nach dem Ausscheiden von Manni Bauer tritt die beliebte Gruppe zum ersten Mal mit ihrem neuen Frontmann Tobias Graf aus Viersen auf. „Wir freuen uns, bei der Geburtsstunde der neuen erfolgreichen Ära unserer Hätzblätter dabei zu sein“, sagte Jopen verheißungsvoll.

(kl)
Mehr von Aachener Zeitung