Hückelhoven: Lambertus-Theater führt Komödie auf

Hückelhoven: Lambertus-Theater führt Komödie auf

Das Lambertus-Theater führt am Freitag, 23. Juni (19 Uhr), am Samstag, 24. Juni (19 Uhr) und am Samstag, 1. Juli (16 Uhr), im Jugendheim St. Lambertus sein neues Stück „Karneval im Ochsenstall“, eine Komödie in drei Akten von Wilfried Reinehr, auf.

Das Besondere an diesem Theaterprojekt ist, dass sich das Ensemble aus Menschen mit und ohne Behinderung zusammensetzt. Gemeinsam stellen sie ihr schauspielerisches Können unter Beweis stellt.

Im Stück geht es um ein paar wackere Bürger, die einen Verein gründen wollen. Aber was soll das für ein Verein sein? Unterschiedlichste Interessen stoßen aufeinander. Nur dem geltungssüchtigen Unternehmer Heini Baumeister ist das egal, wenn er bloß Vorsitzender werden kann. Aber schließlich hat ein italienischer Pizzabäcker die zündende Idee, einen Karnevalverein zu gründen. Zum Festsaal wird der Ochsenstall des Ochsenwirts umgebaut. Alle verfügbaren Kräfte müssen sich am Fastnachtsprogramm beteiligen. Aber da geschehen am Rande noch ganz andere interessante Dinge rund um die handelnden Personen. Trotz aller dadurch entstandenen Schwierigkeiten bringt die bunte Gruppe letztlich aber doch noch ein erfolgreiches Fastnachtsprogramm auf die Bühne.

Der Eintritt ist frei. Interessenten erhalten Reservierungskarten in folgenden Einrichtungen: Café Lebensart, Dr.-Ruben-Straße 34, in Hückelhoven, Telefon 02433/4419908; Haus Schnorrenberg, Dinstühlerstraße 51, Hückelhoven, Telefon 02433/9808990; ViaNobis — Die Eingliederungshilfe, Katharina-Kasper-Straße 6, Gangelt, Telefon 02454/59413.

Mehr von Aachener Zeitung